Herren 1: Riesen Schritt in Richtung Aufstiegsrunde

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Herren – Württembergliga Nord 2013/2014
SG Bottwartal – TSV Schmiden 38:34 (18:16)
SG Bottwartal macht großen Schritt in Richtung Relegation
Die SG Bottwartal hat am Samstagabend vor knapp 250 Zuschauern in der Beilsteiner Langhanshalle einen riesen Schritt in Richtung BWOL-Relegation gemacht. Nach dem 38:34 gegen den BWOL-Absteiger TSV Schmiden und dem überraschenden Unentschieden der Weinsberger in Herrenberg bleibt die Truppe von Spielertrainer Dennis Saur und Benjamin Krotz auf dem zweiten Tabellenrang. Nun haben es die Bottwartaler selbst in der Hand, ob sie in den letzten zwei Spielen gegen Neckarsulm und Altensteig diesen Platz halten und im Mai in die Aufstiegsrunde gehen können.
Mit Anlaufschwierigkeiten startete die SG Bottwartal in die Begegnung. Die Gäste klinkten bis zur 5. Minute vier Tore im Kasten von Benjamin Krotz ein und im Gegenzug bekamen die Hausherren im Angriff nichts hin, so dass es 0:4 hieß für die Saur-Truppe. Lediglich Markus Rossmeier und Dennis Saur hielten mit dem 4:7 zur 8. Minute den Rückstand in Grenzen. Doch dann schien auch der Letzte wachgerüttelt und die SG erarbeitete sich Tor um Tor. In der 11. Minute glich Dennis Saur zum 7:7 aus und wenig später erzielte Damir Marjanovic, Torschütze des Abends mit 11 Treffern, die erste Führung zum 8:7. Das Spiel wogte nun hin und her. Schmiden kam wieder zurück, aber bis zur Halbzeit setzte sich der Gastgeber auf 18:16 ab.
Nach der Halbzeit konnte sich die SG Bottwartal ihre individuelle Klasse aufblitzen lassen und setzte sich schnell auf 23:18 ab. Die Vorentscheidung war damit gefallen. Bottwartal war clever und spielerisch voll auf der Höhe um über die verbleibende Spielzeit den Abstand zu halten. Am Ende sprang ein auch in der Höhe verdientes 38:34 für die Jungs vom Langhans heraus. Nun heißt es über die freien Tage Kräfte zu sammeln, um in dem alles entscheidenden Spiel in Neckarsulm bestehen zu können.
SG Bottwartal: Benjamin Krotz, Mario Schultz – Sebastian Schmitz, Ezequiel Pardales (4), Flaviu Onofras (2), Emanuel Sonnenwald (5), Damir Marjanovic (11/6), Markus Rossmeier (4), Markus Käfer, Michael Schick, Tobias Deuring (2), Dennis Saur (9), Malte Barz (1)
TSV Schmiden: Fink, Hammelmann – Lenz (10/4), Holder (8), Laurenz (6), Joos (4), Leinhos (3), Gora (2), Büchte (1), Maier, Baumgart, Blessing, Purkert.