Ostercamp 2014: EXF – Training der Handlungsschnelligkeit im Handball – ein Fachvortrag

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

EXF – TRAINING DER HANDLUNGSSCHNELLIGKEIT IM HANDBALL

Einladung zum Theorie-/Praxisvortrag
am Dienstag, 22. April 2014

von 16.00 Uhr – 20.00 Uhr
in Beilstein (Langhanshalle, Albert-Einstein-Str. 20)

Die Handlungsschnelligkeit ist Voraussetzung für erfolgreiches Handballspiel. Spielerinnen und Spieler sind ständig gefordert, unter Druck die richtigen Entscheidungen zu treffen. Diese Fähigkeit basiert auf den exekutiven Funktionen des Stirnhirns: dem Arbeitsgedächtnis, der Inhibition und der kognitiven Flexibilität. Diese komplexen Gehirnfunktionen beeinflussen im Zusammenspiel die Selbstregulation und sind entscheidend dafür, wie gut die Sportler ihre Aufmerksamkeit, ihr Verhalten und ihre Emotionen steuern können. Mannschaftssportler mit besseren exekutiven Funktionen treffen die besseren taktischen Entscheidungen und sind erfolgreicher in der Torvorbereitung und im Torabschluss. In der Schulung werden die theoretischen Grundlagen zur Bedeutung und zum Training exekutiver Funktionen vermittelt. In der Praxiseinheit werden Übungen mit EXF vorgestellt, einem Trainingsgerät zur gezielten Förderung exekutiver Funktionen in Mannschaftssportarten.

REFERENTEN

Dr. Sabine Kubesch, INSTITUT BILDUNG plus, leitete von 2006 bis 2011 die Arbeitsgruppe „Exekutive Funktionen und Sport“ am ZNL TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen an der Universität Ulm. Sie studierte Sport- und Sportwissenschaft an der Universität Heidelberg und promovierte an der Psychiatrischen Universitätsklinik Ulm im Bereich Humanbiologie über den Einfluss von körperlicher Aktivität auf exekutive Funktionen.

Prof. Dr. Claus Wendt ist Professor für Soziologie der Gesundheit an der Universität Sie- gen. Er war früher Nachwuchsspieler im erweiterten Kader des THW Kiel und trainiert heute in Heidelberg eine Jugendmannschaft. Für das INSTITUT BILDUNG plus entwickelte er mit Sabine Kubesch in Zusammenarbeit mit Trainern verschiedener Nachwuchsmannschaften das EXF Trainingsgerät.

Die Veranstaltung findet in Kooperation zwischen dem Handballverband Württemberg e.V. und dem Institut Bildung plus statt.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Anzahl der Teilnehmerplätze ist beschränkt. Anmeldungen werden formlos unter wrana@hvw-online.org oder telefonisch unter 0711-28077-511 entgegen genommen.

Kommentare

Kommentare sind auf dieser Seite nicht gestattet.