wB-Jugend:  Niederlage trotz guter Leistung

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Am vergangenen Sonntag musste die weibliche B-Jugend der SG-Bottwartal zum letzten Spiel zur B-Jugend des TSG Backnang antreten. Leider war die Mannschaft wieder ersatzgeschwächt, sodass Denis statt im Tor im Feld aushalf. Die Mädchen  wollten aber zum Abschluss der Hallenrunde einen weiteren Sieg erreichen. Von Beginn an wurde klar, das sich hier zwei Mannschaften auf Augenhöhe begegnen. Während die SG spielerisch überzeugen konnte und viel über außen und den Kreis spielte, lebte das Spiel von Backnang vor allem von dem körperlich überlegenen Rückraum. Bis zum 5:5 konnte die SG immer ein Tor vorlegen und Backnang glich dann wieder aus. Den 2-Tore-Vorsprung zum 5:7 konnte Backnang bis zur Pause auf 9:9 egalisieren. Die zweite Halbzeit begann wieder mit ausgeglichenem Spiel – bis zum 13:13 Zwischenstand. Dann konnte sich Backnang über 15:13 und 17:14 auf 18:15 absetzen. Doch die Mädchen der SG gaben nicht auf und konnten auf 18:17 verkürzen. Doch die Aufholjagd kostete zu viel Kraft und Backnang konnte das Spiel mit 21:18 für sich entscheiden. Glückwunsch an den Sieger, aber auch Glückwunsch an ALLE unsere Mädchen für ein gutes Spiel zum Abschluß dieser Runde. Ein besonderes Lob geht an Romy, die als Kreisläuferin 8 Tore erzielen konnte und der noch 3 – 4 weitere Tore wegen Betretens des Kreis aberkannt wurden. Unseren verletzten Spielerinnen wünschen wir rasche Genesung, auf das Ihr bald wieder fit seid.

Damit hat die weibl. B-Jugend die Bezirksliga als Tabellendritter abgeschlossen – hinter dem Meister Bietigheim und Vaihingen, die am stärksten in dieser Saison waren. Glückwunsch zu dieser Leistung.

Unser Dank als Trainer geht an die Mädchen – es hat viel Spaß gemacht, mit Euch zu trainieren – an die Eltern der Mädchen für die Unterstützung mit Fahrdiensten und Zeitnehmer-Dienste sowie an alle Fans unserer Mannschaft. Allen weiterhin viel Freude am Handballsport.

Es spielten: Jiska Sussek  (Tor) – Denise Bauer – Romy Pfitzer (8) – Nadine Naumann (1)  –  Aline Rampmaier – Azra Toplutepe (2) – Lena Niederdorfer (3) – Jana Gahai (4) – Cosima Pantle.