Herren 1: Nach der Pflicht kommt die Kür – Der Wahnsinn geht weiter…

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Herren Württembergliga-Nord 2013/2014

SG Bottwartal – TSV Altensteig    32:24 (15:8)

SGB-TVA024HDH Foto: HDH/SGB

Tobias Deuring kommt für die SG Bottwartal zum nächsten Torerfolg
Am Samstagabend gelang dem Württembergliga-Team der SG Bottwartal in der brechend vollen Langhanshalle das große Husarenstück, ohne dem angeschlagenen Spielmacher Dennis Saur. Mit einem absolut verdientem 32:24 gegen den TSV Altenteig geht es nun in die Aufstiegsrelegation für die Jungs vom Trainergespann Dennis Saur und Benjamin Krotz.
In der Anfangsphase spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe. Richtungsweisend war dann sicher zu Beginn der 6. Spielminute die streitbare Disqualifikation von Altensteigs Trainer Nenad Gojsovic, der mit einer Entscheidung des Schiedsrichtergespanns nicht einverstanden war. Ehe sich die Gäste von dem Schock erholten, zogen die Hausherren das Tempo an. Tobias Deuring, Damir Marjanovic und Markus Käfer erwischten Altensteig bis zur 16. Minute kalt mit dem 8:3. Bottwartals Abwehr arbeitete weiter aggressiv und war hellwach. Benjamin Krotz war wieder einmal absolut auf der Höhe des Geschehens und brachte Altensteigs Schützen regelrecht zum Verzweifeln. Im Gegenzug waren Bottwartals Angriffe druckvoll und mit Konzept gespielt, so dass immer wieder Damir Marjanovic und Tobias Deuring über den Rückraum zum Torerfolg kamen. Breits zur Halbzeitpause war mit dem 15:8 schon die Vorentscheidung gefallen.
Mi Beginn der zweiten Halbzeit fielen auf beiden Seiten die Tore im Sekundentakt. So stand es in der 35. Minute 20:13 für die SG. Mit fortlaufender Zeit brachte das Spiel den Bottwartalern keinen Abbruch. Voll konzentriert agierten die Gastgeber und erfolgreiche Anspiele auf Kreisläufer Sebastian Schmitz sorgten für Druck und Torgefahr. Zehn Minuten vor Spielende führte die SG so deutlich mit 29:19 und Hannes Kurz, Malte Barz sowie Torwart Mario Schultz kamen zu Spieleinsätzen in diesem leidenschaftlichen Spiel. Die tobende Halle brachte dann das SG-Team über die Schlussminute zum 32:24. Nun heißt es, Kräfte sammeln und neue Ziele setzen, denn es ist noch lange nicht Schluss unterm Langhans. Mit dieser Leistung hat die SG Bottwartal alle Chancen die Spiele um den Aufstieg erfolgreich zu gestalten.
SG Bottwartal: Benjamin Krotz, Mario Schultz – Sebastian Schmitz (6), Flaviu Onofras, Emanuel Sonnenwald (3/1), Damir Marjanovic (7) , Markus Rossmeier (5), Markus Käfer (1), Michael Schick, Tobias Deuring (8), Ezequiel Pardales, (2), Malte Barz, Hannes Kurz
TSV Altensteig: Milos Slaby, Krzysztof Salwik – Christian Hörner (1), Marc Sailer (5), Alexander Albrecht (6), Marc Meier, Remigiusz Mastalirz, Micha Neumann (7/2), Werner Schenk, Maximilian Fuhrmann (2), Dino Racki (1), Marcel Kübler, Tim Großmann (2), Daniel Hartmann

Zuschauer: 500

Gelbe Karte: SG Bottwartal (Sonnenwald, Käfer, Marjanovic, Gramsch) – TSV Altensteig (Neumann, Böhringer, Racki, Großmann)

Zeitstrafen: SG Bottwartal (12 Minuten – Sonnenwaqld (2x), Käfer (2x), Onofras, Rossmeier) – TSV Altensteig (8 Minuten – Großmann, Racki, Schenk, Gojsovic)

Disqualifikation: Nenad Gojsovic (TSV Altensteig)
Ilka Korn (SGB)