mA-Jugend: Minimalziel erreicht

Veröffentlicht am von Bernhard Rode.

Minimalziel erreicht, so lautet das Fazit der männlichen A-Jugend nach Abschluss des ersten Qualifikationswochenendes.

Vergangenen Samstag starteten unsere Jungs gegen die neugeründete Handballregion Bottwar JSG in das Qualifikationsturnier. Die erste Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Beiden Teams merkte man die Nervosität an. Die Jungs der Habo bekamen diese dann aber besser in den Griff und gewannen am Ende verdient mit 11:16 Toren.

Somit war die Mannschaft der SG Bottwartal bereits im zweiten Spiel, gegen Oppenweiler/Backnang 2, bereits unter Zugzwang. Nur mit einem Erfolg war das Minimalziel Bezirksliga noch zu erreichen, ohne über die Sommerrunde gehen zu müssen. Eine geschlossene Mannschaftsleistung war Garant für den 20:15 Erfolg. Einsatz und Wille war bei allen deutlich zu sehen und zu spüren.

Auch im letzten Spiel, gegen den TSV Bönnigheim, war die Vorgabe klar: der Sieger spielt weiter um die Quali zur HVW-Ebene und ist zumindest für die Bezirksliga qualifiziert, der Verlierer muss durch die Sommerrunde. Sehr konzentriert gingen die Bottwartäler zu Werke ließen von Anfang an dem Gegner aus Bönnigheim keine Chance. Am Ende stand ein deutliches 13:21 für die SG Bottwartal auf der Anzeigentafel.

Somit spielen die Jungs am kommenden Samstag gegen den SV Salamander Kornwestheim 2 um den Einzug in die HVW-Quali-Runde. Bei einer Niederlage ist die Bezirksliga dennoch sicher. In jedem Fall kommen auf die Jungs und ihre Trainer am Samstag noch insgesamt 3 Spiele zu.

Das Minimalziel erreichten:

Nils Schneider, Simon Baß, Jan Oßmann, Paul Feirabend, Philipp Lieber, Philipp Dietz, Wayne Weigel, Tim Kübler, Manuel Kraft, Oliver Klusch, Daniel Ölschläger, Christian Strohl, Moritz Ocker, Yannik Rampmaier