Herren 3: Überraschender 4. Platz auf dem Oberstenfelder Pfingstturnier

Veröffentlicht am von Trainer.

„36 Grad und es wird noch heißer“…
Getreu diesem Motto aus einem bekannten Song, schwitzte sich die dritte Herren Mannschaft am vergangenen Pfingstwochenende in Oberstenfeld bis ins Spiel um den dritten Platz.

Um 10 Uhr früh traf sich die Mannschaft zum schon traditionellen Weißwurstfrühstück auf dem Festgelände.
Der Tag stand ganz im Motto der kurzen roten Hose (Anm. d. Red.: Eine kurze rote Hose sollte man ebenso besitzen wie ein Kuhkostüm).
Die schon zu diesem Zeitpunkt herrschenden Temperaturen, sowie die Blessuren einiger Spieler aus den vorangegangenen Turniertagen (oder Turniernächten), machten eines sofort deutlich: Je mehr Spieler, desto besser.
So wurde jeder nach und nach eintreffende Mann frenetisch bejubelt.

Im ersten Gruppenspiel traf man auf die Mannschaft der HSG Neckar.
Eine konzentrierte erste Halbzeit, spiegelte sich in einer 9:2 Pausenführung wieder. Da ein gutes Pferd bekanntlich nur so hoch springt wie es muss, wurde in der zweiten Halbzeit das Tempo ein wenig raus genommen und der Vorsprung verwaltet. Am Ende stand ein 12:9 Sieg zu Buche.

Die darauf folgenden drei Gruppenspiele nahmen alle samt einen ähnlichen Verlauf.
In jedem Spiel ging unsere Dritte am Ende mit einem Tor Vorsprung vom Platz. Trotz der knappen Ergebnisse, standen die Spiele aber zu keinem Zeitpunkt auf der Kippe.
Zitat des Mannschaftsarztes Dr. P.W. a. B.: “Den Gegner kurz am Eis schlotze lassen und wenn es anfängt zu schmecka sofort wieder wegziehen“.

Vier Spiele, vier Siege lautete das Fazit nach der Gruppenphase. Somit zog die Mannschaft als Gruppensieger ins Viertelfinale ein.
Am vorherigen Turniertag der Frauenmannschaften, hätte dieses Resümee bereits den Turniersieg bedeutet.

Im Viertelfinale stand unsere Dritte nun dem HSV Stammheim-Zuffenhausen gegenüber.
Unbeirrt durch die tropische Hitze, holte sie sich, wie sollte es an diesem Tag auch anders sein, mit einem Tor Vorsprung den Sieg. Eine Mischung aus Freude und „Trauer“ machte sich nun breit.
Freude, weil man unter den letzten vier Mannschaften stand.
„Trauer“, da dieser Sieg zwei weitere Spiele unter diesen Bedingungen bedeutete.

Nach einer sehr kurzen Pause stand das Halbfinale gegen die französische Mannschaft Aix les Bains I an.
Leider erkannten die sehr schnellen und aufmerksamen Franzosen, die wohl einzige Schwäche unserer Mannschaft am heutigen Tage recht schnell.
Sie lautete: Tempospiel.
So gerieten unsere Männer durch einige technische Fehler von Anfang an in Rückstand und mussten sich am Ende verdient geschlagen geben. Als kleine Randnotiz bleibt festzuhalten, dass sich der SKV I im späteren Finale erst im 7m-Schießen gegen diesen Gegner durchzusetzen konnte.

Zum Abschluss folgte noch das „kleine Finale“.
Nach Absprache mit der Turnierleitung wollte man sich aufgrund der Temperaturen mit dem Gegner auf ein 7m-Schießen einigen.
Allerdings stimmte der hochmotivierte Landesligist der HSG Winzingen-Wißgoldingen I nicht zu, so dass man das siebte Spiel des Tages ebenfalls noch über die Distanz von 2 x 12,5 Minuten hinter sich bringen musste.
Der körperlich überlegene Gegner (welche Ironie, dass die „Größten“ aus „Winzingen“ stammen), lies der auf dem Zahnfleisch daher kommenden dritten Mannschaft keine Chance. So ging das Spiel um den dritten Platz leider deutlich verloren.

Am Ende bleibt neben ein wenig Losglück und einer sehr guten mannschaftlichen Leistung zusätzlich festzuhalten, dass man sich manchmal auch einfach selber feiern muss!
Ein sensationeller vierter Platz, bei dem wie immer der Spaß im Mittelpunkt stand, brachte neben zwei Flaschen Wein auch eine schöne Summe Geld in die Mannschaftskasse.

Ein Dank geht an den erneut extra aus Essen angereisten Leoparden Bernd Reimers, an Sven Bühler IV, an unsere Nachwuchsspieler Paul Johann Feirabend, Leopold Vogel, Tobias Endres und Nils Schneider, an alle anderen Spieler sowie an alle treuen Fans.

In Oberstenfeld wirkten erfolgreich mit:

Heiko Brosi, Nils Schneider, Michael Hirsch, Marius Müller, Dominik Helber, Stefan Hermann, Bernd Reimers, Sven Bühler, Tobias Endres, Benjamin Koch, Jonas Bertsch, Leopold Vogel, Paul Feirabend, Michael Klumpp, Christian Oettinger, Holger Dietrich, Michael Krahl.

Hinweis:

Die Vorbereitung auf die anstehende Saison startet am 24.06.2014 um 20:00 Uhr in Gronau.

Kommentare

Kommentare sind auf dieser Seite nicht gestattet.