Herren 1: „Sahne“-Tag für die SG Bottwartal in Altensteig

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Württembergliga Nord Männer 2014/2015
25.10.2014
TSV Altensteig – SG Bottwartal 22:32 (12:16)

Ilka Korn (SGB)

Am Samstagabend gelang dem Württembergliga-Team der SG Bottwartal in der Altensteiger Eichwaldhalle ein großes Husarenstück, ohne dem angeschlagenen Spielmacher Dennis Saur, der sich komplett dem Trainergeschäft auf der Bank widmen konnte. Mit einem absolut verdienten 22:32 entführte das Team des Trainergespanns Saur/Krotz zwei wichtige Punkte beim TSV Altensteig und hat wieder mit 8:6 Punkten Tuchfühlung zu den Spitzenteams der Liga. Für TSV-Trainer Nenad Gojsovic war es hingegen die dritte Niederlage in Folge. Herausragender Spieler auf Seiten der Bottwartäler war sicher Rückraumrecke Tobias Deuring, der mit zehn Treffern sein wahres Leistungsvermögen abrufen konnte. Auch Kreisläufer Rico Reichert kommt über den Kreis immer besser zur Geltung und steuerte fünf Tore bei.

Die SG Bottwartal ließ von Beginn an keinen Zweifel aufkommen, dass sie aus Altensteig nur mit den zwei Punkten nachhause fährt. Schnell war durch Rico Reihert, Emanuel Sonnenwald, Philipp Kroll und Markus Rossmeier das 1:4 zur 5. Minute hergestellt. Zur 15. Minute blieb es mit dem 7:10 bei diesem beruhigenden Polster. Die Gemüter erhitzten sich in der 18. Minute als Altensteigs Micha Neumann nach einem Foul an Markus Rossmeier die direkte Rote Karte sah und beide Trainer sich mit einer Verwarnung hinzugesellten. Den gegebenen Strafwurf verwandelte Michael Schick zum 7:11. Bis zur Halbzeit waren die Gäste weiter spielbestimmend und gingen mit 12:16 in die Kabine.

Die Pause brachte der SG Bottwartal dieses Mal keinen Bruch im Spiel. Angriffe wurden konsequent zu Ende gespielt, so dass der TSV kaum Möglichkeiten zum Gegenstoß besaß. Nach 40. Minuten blieb die SG mit 17:21 vorn. Mit fortlaufender Zeit gingen Altensteig die spielerischen Möglichkeiten aus, um noch einmal Zählbares aufzuweisen. Bottwartal erhöhte den Druck und nutzte die Schwächen des Gegners gnadenlos aus. Tobias Deuring traf nun nach Belieben und erschoss die Gastgeber fast im Alleingang. In der 52. Minute war so mit dem 21:29 die Vorentscheidung gefallen. In den verbleibenden Minuten ließ die SG nur noch ein Gegentor zu. Altensteig musste machtlos mit ansehen, wie sich die SG Bottwartal eindrucksvoll mit dem 22:32 zurückmeldete.

Stimme zum Spiel:
Dennis Saur: „Heute hat einfach alles gepasst. Die Jungs haben Altensteig über eine geschlossene Mannschaftsleistung blass aussehen lassen. Jeder war auf den Punkt super eingestellt. Über einen konzentrierte Abwehrleistung mit einem glänzend aufgelegten Benjamin Krotz im Tor und einem gefährlichen Angriff mit Tobias Deuring und Philipp Kroll konnten wir diesen deutlichen Sieg erspielen. Großes Kompliment an das gesamte Team, dass nach der bitteren Niederlage gegen Schmiden heute Moral bewiesen hat!!!“

SG Bottwartal: Benjamin Krotz, Mario Schultz – Sebastian Schmitz, Flaviu Onofras, Emanuel Sonnenwald (3), Damir Marjanovic (2) , Rico Reichert (5), Markus Rossmeier (2), Markus Käfer (1), Michael Schick (1/1), Tobias Deuring (10), Ezequiel Pardales (2), Philipp Kroll (6), Malte Barz

TSV Altensteig: Milos Slaby, Krzysztof Salwik – Veljko Saula (2), Alexander Hils, Florian Podrimaj, Micha Neumann (2), Werner Schenk, Maximilian Fuhrmann (7/1), Dino Racki (4), Marcel Kübler (2), Amir Demaili (5)

Verwarnungen:
TSV Altensteig: (Racki, Schenk, Kübler, Gojsovic)
SG Bottwartal (Sonnenwald, Deuring, Käfer, Saur)

Zeitstrafen:
TSV Altensteig 12 Minuten (Racki (2x), Fuhrmann, Gojsovic, Demaili, Neumann)
SG Bottwartal 10 Minuten (Pardales, Käfer, Deuring (2x), Kroll)

Disqualifikation: Neumann 17:59 min (TSV Altensteig)

7 m:
TSV Altensteig 3/1
SG Bottwartal 1/1

Spielfilm: 1:4 (5.), 3:7 (10.), 7:9 (15.), 8:11 (20.), 10:14 (25.), 12:16 (30.) – 14:18 (35.), 17:21 (40.), 21:24 (45.), 21:27 (50.), 21:30 (55.), 22:32 (60.)