Herren 1: SG Bottwartal und ein überragender Philipp Kroll entscheiden Derby klar für sich

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Württembergliga Nord Männer
5. Spieltag, 11.10.2014

SG Bottwartal – TV Flein 30:23 (13:11)
______________________________________________________________________________________
Ilka Korn (SGB)

Im Derby gegen den BWOL-Absteiger TV Flein konnte die SG Bottwartal ihren Aufwärtstrend bestätigen und gewann klar mit 30:23 vor knapp 500 Zuschauern in der Langhanshalle Beilstein. Erneut war es Philipp Kroll, der sich in bestechender Form auf der rechten Rückraumposition mit 12 Treffern eindrucksvoll dem Publikum präsentierte und die Fleiner Abwehr blass aussehen ließ. Während die Bottwartäler nun mit 6:4 Punkten nach dem 5. Spieltag wieder Anschluss zur Tabellenspitze haben, wird es für die Fleiner richtig schwer. Mit einer Ausbeute von 2:8 Punkten setzen sie sich vorerst im unteren Drittel der Tabelle fest. Dem nicht genug verletzte sich in der 52. Minute Spielmacher Fabian Gerstlauer bei einem unglücklichen Zweikampf mit Tobias Deuring schwer am Auge und musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

Die erste Halbzeit begann für die Hausherren recht zerfahren. Im Angriff leistete man sich Fehler, die Flein schnell zum 0:1 Führungstreffer durch René Müller über einen Gegenstoß nutzte. Aus der kompakten und aggressiven Abwehr konnte zu dem Zeitpunkt wenig Gewinn geschlagen werden, da Spielmacher Dennis Saur zweimal klar vor dem Tor Chancen vergab. So fiel erst in der 5. Minute das 1:1 durch Rico Reichert über den Kreis. Die Bottwartaler Abwehr arbeitete weiter erfolgreich und konnte Ball für Ball gewinnen. Im Gegenzug erkämpfte sich die SG einen Strafwurf und diesmal durfte Michael Schick sein Können vom 7m-Punkt zeigen. Frech verwandelte er zum 2:1 in der 6. Minute. Philipp Kroll ließ wenig später im Doppelschlag das 4:1 folgen. Bis zur 16. Minute bleiben die Gastgeber mit sicheren Toren durch Dennis Saur, Phillip Kroll und Michael Schick spielbestimmend mit 9:4, aber Flein fand langsam über einen gut haltenden Wojciech Honisch ins Spiel und erspielte sich zur 22. Minute durch Mihailo Durdevic den 9:8 Anschlusstreffer. Nun hatte die Begegnung echten Derbycharakter. Unnötige Hektik bei den Bottwartälern nutzte der TV Flein geschickt aus und glich durch Fabian Gerstlauer vom 7m-Punkt zum 11:11 aus. In den Schlussminuten fackelten aber Philipp Kroll und Dennis Saur nicht lange und legten zum Halbzeitstand von 13:11 nach.

Mit Beginn der zweiten Spielhälfte war jedes Tor noch heiß umkämpft und die SG blieb zur 37. Minute knapp mit 15:14 vorn. Dann drehte aber das Team von Spielertrainer Dennis Saur und Benjamin Krotz auf und zeigte seine beste Leistung in der laufenden Saison. Die Abwehr machte dicht und mannschaftlich geschlossen brachte man die Torgaranten in aussichtsreiche Wurfposition. Schnell war so in der 40. Minute die 19:15 Führung durch Markus Rossmeier da. Flein hatte dem wenig entgegenzusetzen und musste chancenlos zusehen, wie die SG Bottwartal das Spiel immer mehr an sich riss. Mit 27:18 in der 52. Minute war so die Vorentscheidung besiegelt und die Gastgeber spielten die verbleibenden Minuten mit hochklassigem Handball zum Endstand von 30:23 runter. Spielertrainer Dennis Saur attestierte in der Pressekonferenz seinen Spielern die beste Leistung der Saison, auf der weiter aufgebaut werden kann. Denn im nächsten Heimspiel empfängt man mit dem TSV Schmiden den noch ungeschlagenen Tabellenführer in der Württembergliga. TV-Trainer Andreas Bromma musste sich eingestehen, dass seine Mannschaft die mit Abstand schlechteste Leistung der Saison in Beilstein bot.

SG Bottwartal: Benjamin Krotz, Mario Schultz – Sebastian Schmitz, Rico Reichert (1), Ezequiel Pardales , Markus Rossmeier (4), Emanuel Sonnenwald (1), Flaviu Onofras (n.e.), Tobias Deuring (2), Markus Käfer, Dennis Saur (5), Michael Schick (5/4), Damir Marjanovic, Malte Barz (n.e.), Philipp Kroll (12/2)

TV Flein: Honisch, Rieker – Gerstlauer (4/3), Heinrich (2), Braun, Gärtner (3), Reber, Blind (2), Scheitterlein, Müller (1), Herrmann (5), Schilpp (1), Durdevic (5)

Zuschauer: 500

Beste Spieler:
Philipp Kroll (SG Bottwartal)
Wojciech Honisch (TV Flein)

Verwarnungen:
SG Bottwartal (Kroll, Schmitz, Reichert)
TV Flein: (Heinrich, Blind, Schilpp, Bromma)

Zeitstrafen:
SG Bottwartal 12 Minuten (Schick (2x), Käfer, Reichert (2x), Schmitz)
TV Flein 8 Minuten ( Heinrich, Blind, Durdevic (2x))

7 m:
SG Bottwartal 7/6
TV Flein 5/3

Spielfilm: 1:1 (5.), 4:3 (10.), 8:4 (15.), 9:6 (20.), 11:9 (25.), 13:11 (30.) – 14:14 (35.), 19:15 (40.), 22:17 (45.), 25:17 (50.), 28:19 (55.), 30:23 (60.)

Kommentare

Kommentare sind auf dieser Seite nicht gestattet.