Herren 3: Weiterhin ungeschlagen! In souveräner Manier wurden die Siege Nummer vier und fünf eingefahren.

Veröffentlicht am von Trainer.

Jeweils die letzten beiden Sonntage befand sich unsere dritte Herrenmannschaft im Einsatz.
Bereits am 12.10.14 wurde die bis dato ebenfalls ungeschlagene Spielgemeinschaft aus Schwieberdingen und Hemmingen ungefährdet mit 31:21 besiegt.
Am Marathon Sonntag folgte ein deutliches 40:29 gegen die HSG Sulz-Murr 3.



HSG Strohgäu 3 – SGB 3 21:31 (8:17)

Die Vorzeichen vor diesem Spiel standen denkbar ungünstig. Mit Michael Hirsch, Christian Oettinger, Janosch Winkler, Alexander Winter, Benjamin Koch, Stefan Hermann und Tobias Endres, standen gleich sieben etablierte Spieler nicht zur Verfügung.
Um diese schwerwiegenden Ausfälle zu kompensieren, stand der Vorabend des Spieles ganz unter dem Motto:
Nur gemeinsam ist man stark! Eine kurzfristig durchgeführte Teambuilding-Maßnahme, sollte den Erfolg am nächsten Tag gewährleisten.
Der ein oder andere schaffte es schließlich auch, die an diesem Abend gesammelten „Eindrücke“, bis in die Partie des nächsten Tages zu transportieren. Mit etwas Verzögerung wurde um 19:00 Uhr das Spiel angepfiffen.
Unsere Männer waren von der ersten Sekunde an hellwach. Aus einer starken Abwehr, mit einem gut haltenden Tobias Schwarzin im Tor, konnte man sich durch schnelles Tempospiel und konzentriert heraus gespielte Angriffe, Tor um Tor absetzen. Über die Spielstände 4:0, 8:3 und 11:5, baute unsere Mannschaft ihre Führung kontinuierlich bis zur Pause auf 17:8 aus.
Wichtig war es nun, das Spiel innerlich noch nicht abzuhaken. In der Halbzeitpause lag der Fokus darauf, die Konzentration und Spannung der ersten Hälfte zu konservieren.
Dies gelang leider nur bedingt. Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit war auf beiden Seiten durch technische Fehler und ausgelassene Chancen geprägt. Die HSG Strohgäu schlug aber mehr Kapital aus dieser Phase und schöpfte wieder etwas Hoffnung.
Doch nicht mit der am diesen Tag sehr abgezockten SGB 3. Wie auf Kommando wurde der Schalter im richtigen Moment wieder umgelegt. Konzentriert und in souveräner Art und Weise wurde das Spiel zu Ende gebracht. Als Fazit eines zu keiner Zeit gefährdeten Sieges, bleiben zwei Dinge festzuhalten.
1. Eine super Stimmung
2. Eine durchweg starke, geschlossene Mannschaftsleistung!
Bedanken möchte sich die Mannschaft bei Michael Frank, für das Aushelfen zu dieser späten Spielzeit.

SGB 3:
Tobias Schwarzin, Heiko Brosi – Michael Krahl (3), Michael Frank (5), Benjamin Wölfel (1), Jens Krause (3), Marius Müller (3), Michael Layer (2), Dominik Helber (4/1), Michael Klumpp (2), Michael Haberhauer (3), Holger Dietrich (4)



SGB 3 : HSG Sulz-Murr 3 40:29 (20:13)

Aufgrund des ungünstig gelegten Spieltermins, musste die schon traditionelle Bottwartal-Marathon „Hocketse“ in Gronau leider etwas kürzer ausfallen.
Um 15 Uhr fand man unsere Männer deshalb nicht bei strahlendem Sonnenschein und einem isotonischen Kaltgetränk unter strahlend blauem Himmel wieder, sondern bei Sprudel und unter trüben Hallenleuchten. Die Personaldecke gestaltete sich im Vergleich zum vergangenen Wochenende wieder etwas entspannter. Die Vorgaben des Jetlag geschädigten Spielertrainers Michael Hirsch, wurden zu Anfang des Spiels beherzt umgesetzt.
Zur 13. Minute konnten unsere Männer bereits einen 13:5 Vorsprung verbuchen.
Der Angriffsmotor lief auf Hochtouren. 20 geworfene Tore zur Halbzeit sprechen für sich. Leider ging dies zu Lasten der Abwehrleistung.
Passivität und fehlender Wille waren zwei Aspekte, die es dem Gegner erlaubten, weitestgehend ungehindert abzuschließen. Beim Spielstand von 20:13 wurden die Seiten getauscht. Die zweite Halbzeit war ein Spiegelbild der ersten Halbzeit.
Vorne Hui, hinten Pfui!
Am Ende leuchtete ein 40:29 Sieg von der Anzeigetafel.
Hervorzuheben sind Marius Müller und Christian Oettinger, die mit jeweils 11 Toren herausstachen.
Benjamin Koch wurde die Ehre zuteil, das 40. Tor zu erzielen. So ein Erfolgserlebnis teilt man bekanntlich am Besten mit seinen Mannschaftskollegen. Deshalb darf sich unsere Dritte auf diverse Kaltgetränke und die ein oder andere „Bixawurschd“ freuen.

SGB 3:
Tobias Schwarzin, Heiko Brosi – Marius Müller (11), Michael Krahl, Christian Oettinger (11/4), Benjamin Koch (3), Benjamin Wölfel, Janosch Winkler (3), Thomas Schmitz (2), Michael Hirsch (6), Dominik Helber (3), Michael Klumpp (1), Holger Dietrich


Vorschau:
Am kommenden Wochenende muss unsere Dritte erneut Sonntagabends ran.

Sonntag, 26.10.14
18:45 Uhr
Mehrzweckhalle Oßweil
SV LB-Oßweil 2 – SG Bottwartal 3