wC-Jugend: Respektable Leistung gegen Tabellenführer trotz hoher Niederlage

Veröffentlicht am von Trainer.

Wie passt das denn zusammen ? Trotz einer 11:29 Niederlage gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter aus Ossweil, zogen sich unsere Mädchen sehr achtbar aus der Affäre !

Die Vorzeichen für dieses Spiel standen um wiederum einen Sieg gegen die Mannschaft aus Ossweil zu erzielen nicht gut. In den Spielen zur HVW-Quali, konnte man diesen Gegner noch für alle sehr überraschend bezwingen. Die Umstände damals waren aber Andere. Konnte man da mit vollem Kader spielen, so fehlten am Sonntag mit Jessica (Urlaub) und Franzi (krank) die beiden Torgaranten und mit Leonie (krank) eine Torhüterin. Auch Neuzugang Carolin von der Habo Bottwartal war noch nicht spielberechtigt.

Nun zum Spiel: Bis ungefähr zur 10. Minute war es eine ausgeglichene Partie was auch der Spielstand von 3:4 belegt. Eine sehr stabile und aggresive Abwehr mit einer überzeugenden Cora im Kasten ließen dem Gegner kaum Wurfsituationen zu. Auch konnte man durch viele schlechte Abspiele beim Gegner erkennen, dass er die Niederlage noch nicht ganz verdaut hatte.

Leider konnte man bereits zu Beginn erkennen, dass uns die übliche Durchschlagskraft aus dem Rückraum fehlte, sodass man sehr lange benötigte um ebenfalls gute Torchancen zu bekommen. Natürlich auch geschuldet, dass viele Mädchen jetzt auf unüblichen Positionen spielen mussten. Trotzdem stimmte der Einsatz und der Wille und das spielerische Element konnte sich auch sehen lassen.

Ab Mitte der ersten Halbzeit, konnten sich die Ossweilerinnen so langsam im direkten 1:1 durch ihre körperliche Überlegenheit immer öfters durchsetzen. Auch Cora konnte gegen diese freien Würfe nicht mehr allzu unternehmen. Den ein oder anderen aber hielt sich dennoch und dadurch war der Rückstand zur Halbzeit mit 5:16 gerade noch erträglich.

Nach Wiederbeginn wurde dann das Spiel zum Testen genutzt. Sämtliche Spielerinnen wurden dann ganz bewusst auf anderen Positionen eingesetzt und damit unter Wettkampfbedingungen getestet. Dies führte natürlich dazu, dass die Abwehr nicht mehr ganz so stabil stand, es aber im Angriff teilweise sehr schöne Kombinationen im Zusammenspiel mit Torgewinn gab. Die Mannschaft lies da schon das ein oder andere Mal erkennen wie wiederum ein größerer Schritt in die richtige Richtung gemacht wurde und was so teilweise in Mancher steckt, wenn Sie befreit aufspielen darf!

Das Ergebnis von 11:29 war dann nicht mehr ganz so wichtig und soll auch unter den nicht optimalen Voraussetzungen kein Gradmesser über den momentanen Leistungsstand aussagen. Wichtiger war in diesem Spiel die Erkenntnis, dass sich einige Spielerinnen auch für verantwortlichere Positionen angeboten haben und damit die Mannschaft noch flexibler spielen kann/könnte. Ein herzliches Dankeschön, geht auch an die D-Jugendliche Amelie für`s Aushelfen, die ihre Sache hervorragend gemacht hat und in der Abwehr keiner Geringeren als der Toptorschützin gegenüber stand.

Auf Grund der doch etwas dünnen Personaldecke, würde sich die Mannschaft freuen, wenn sie noch Verstärkung bekäme. Wer also Lust verspürt in einer ersten Mannschaft Handball zu spielen ist auch als Neuling bei uns herzlich Willkommen. Wir spielen in der Bezirksliga (höchste Liga im Bezirk). Einfach einmal im Training vorbei schauen. Mittwochs 18.30 Uhr – 20.00 Uhr Langhanshalle Beilstein und Donnerstags 18.00 Uhr 19.30 Uhr Mehrzweckhalle Gronau.

Es spielten gegen Ossweil: Cora Keller (TW), Amelie Ungerer, Luisa Wendler, Inken Sussek (1), Lea Ungerer (2), Valentina Vogel, Emely Hoffmann (1), Lea Hoffmann, Ulrike Kümmerlen (4), Neele Spuhn (3).