Herren 1: Berg- und Talfahrt der SG geht weiter – Bittere Niederlage beim TV Weilstetten

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Württembergliga Nord 2014/2015 Männer
0811.2014

TV Weilstetten – SG Bottwartal 28:25 (13:12)

Ilka Korn (SGB)

Die Achterbahnfahrt der SG Bottwartal hält weiter an. Beim TV Weilstetten blieb nicht mehr als ein ernüchterndes 28:25 für das Team von Dennis Saur und Benjamin Krotz. Auch wenn die Bottwartäler auf Philipp Kroll und Ezequiel Pardales verletzungsbedingt verzichten mussten, boten sich der SG mehrere Möglichkeiten die Punkte unter den Langhans zu holen.

Zu Beginn der ersten Halbzeit konnte die SG Bottwartal im Angriff sich gut in Szene setzen und Markus Rossmeier, Emanuel Sonnenwald und Tobias Deuring brachten die SG zur 11. Minute mit 4:6 in Front. In der 18. Minute kamen die Gastgeber durch Julian Mauthe auf 8:8 heran und hatten die Chance per Strafwurf das Spiel zu kippen. Michael Kübler scheiterte vom 7m Punkt und die SG zog mit zwei Toren durch Damir Marjanovic mit 8:10 weg in der 23. Minute. Jedoch völlig unnötig leistete sich Bottwartal technische Fehler oder blieben an der TV-Abwehr hängen. Es folgte ein 5:1-Lauf zum 13:11. Kurz vor dem Habzeitpfiff klinkte Markus Rossmeier zum 13:12-Pausenstand ein.

Die zweite Halbzeit begann für die SG Bottwartal mit einem bitteren Beigeschmack. Nach einem Foul an Nico Ferdinand bekam Sebastian Schmitz direkt Rot in der 32. Minute. Diese Situation nutzte der TV Weilstetten aus und erspielte sich erstmals einen 3 Tore Vorsprung zum 15:12 in der 33. Minute. Jedoch kämpften sich die Gäste wieder auf 15:15 heran. Zu viele vergebene Chancen der Bottwartäler sorgten dafür, dass die Hausherren das Spiel immer an sich rissen und in der 55. Minute plötzlich mit 25:21 führten und ihr Spiel die verbleibenden Minuten zum 28:25 herunterspielten.

Stimme zum Spiel:
Dirk Bellon (TW-Trainer SG Bottwartal): „Die Niederlage ist natürlich bitter. Die Schiedsrichter haben mit zweierlei Maß gemessen. Trotz alle dem haben wir als Team das Spiel verloren. Wir nutzten in der 2. Halbzeit sieben klare Torchancen nicht und das machte dann den Unterschied aus, der sich im Ergebnis wiederspiegelte.“

TV Weilstetten: Dold, König, Naumann (7/4), Ferdinand (5), Saueressig(4), Kübler (3/2), Euchner (3), Mauthe (3), Witt (2), Single (1), Brenner, Bischoff, Strölin

SG Bottwartal: Benjamin Krotz, Mario Schultz – Sebastian Schmitz (1), Rico Reichert (5), Markus Rossmeier (5), Emanuel Sonnenwald (1), Flaviu Onofras, Tobias Deuring (4), Markus Käfer (1), Dennis Saur (3), Michael Schick, Damir Marjanovic (5/2), Malte Barz

Zuschauer: 200

Verwarnungen:
TV Weilstetten: (Euchner, Saueressig)
SG Bottwartal (Reichert, Rossmeier, Deuring)

Zeitstrafen:
TV Weilstetten: 4 Minuten (Saueressig 2x)
SG Bottwartal: 12 Minuten (Saur 3x/Rot), Käfer, Deuring, Sonnenwald)

7 m:
TV Weilstetten 7/6
SG Bottwartal 2/2

Spielfilm: 3:2 (5.), 4:5 (10.), 6:8 (15.), 8:9 (20.), 10:11 (25.), 13:12 (30.) –15:13 (35.), 16:15 (40.), 20:18 (45.), 23:20 (50.), 25:21 (55.), 28:25 (60.)