Herren 1: SG Bottwartal beendet mit Pflichtsieg Negativserie

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Württembergliga Nord 2014/2015
22.11.2014

TSF Ditzingen – SG Bottwartal 23:27 (10:15)

Ilka Korn (SGB)

Die Negativserie der SG Bottwartal ist durchbrochen. Beim Aufsteiger TSF Ditzingen zeigten die Bottwartäler ohne Benjamin Krotz, Dennis Saur sowie den nicht eingesetzten Markus Käfer, Malte Barz, Michael Schick und dem Torwart der Herren 2, Dominik Salles, eine ansprechende Partie und nahmen mit einem verdienten 23:27 die Punkte mit unter den Langhans. Mario Schultz zeigte bei seinem 60-minütigem Einsatz in der Sporthalle Glemsaue eine respektable Leistung im Tor der Gäste, die mit nun 12:10 Punkten weiter auf dem sechsten Tabellenplatz rangieren.

Der dezimierte Kader machte von Beginn an Druck auf die Ditzinger Abwehr und führte zur 12. Minute mit 2:6 und ließ beim 5:11 in der 19. Minute nichts anbrennen und Emanuel Sonnenwald führte über die Mitte weiter Regie. Inkonsequenz in der Bottwartäler Abwehr ließ die Gastgeber wieder auf 8:11 herankommen. Doch Rico Reichert und Philipp Kroll sorgten bis zur 27. Minute mit 8:14 für alte Verhältnisse. Die neu justierte SGB-Abwehr brachte wieder mehrere Ballgewinne und Ezequiel Pardales läutete mit einem Dreher zum 10:15 die Halbzeitpause ein.

In die zweite Halbzeit ging die SG Bottwartal mit Mario Schultz im Tor sowie Sebastian Schmitz, der Flügelzange Markus Rossmeier und Ezequiel Pardales, Emanuel Sonnenwald und Tobias Deuring noch in Unterzahl, da Philipp Kroll eine Zeitstrafe der ersten Spielhälfte absitzen musste. Ditzingen wollte aus der Überzahl Profit schlagen und die Partie wieder offener gestalten, aber die Bottwartäler Abwehr konnte sich in der kritischen Phase auf Torwart Mario Schultz verlassen, der drei sichere Bälle der Hausherren wegfing und so blieb man mit 14:19 zur 39. Minute vorn. Bottwartal war an diesem Abend für den Aufsteiger nicht mehr zu knacken. Mannschaftlich geschlossen spielten sie die Begegnung sicher runter und holten am Ende einen zu keiner Zeit gefährdeten 23:27 Sieg, der Auftrieb für den kommenden Samstag geben sollte. Denn es gastiert der Tabellenführer VfL Waiblingen in der Langhanshalle Beilstein.

TSF Ditzingen: D. Thomitzni, S. Birke (1) – S. Cipa (1), F. Eisenhardt, J. Eisenhardt (5), J. Gassner, M. Haselbauer, M. Heineke (8), J. Reichel (1), D. Schnelle (2), F. Smarsli, M. Ulmer, D. Zwicker (5)

SG Bottwartal: Mario Schultz, Dominik Salles (n.e.) – Sebastian Schmitz (2), Rico Reichert (3), Ezequiel Pardales (1), Markus Rossmeier (3), Emanuel Sonnenwald (2), Philipp Kroll (9/6), Flaviu Onofras (1), Tobias Deuring (4), Markus Käfer (n.e.), Michael Schick (n.e.), Damir Marjanovic (2), Malte Barz (n.e.)

Zuschauer: 300

Verwarnungen:
TSF Ditzingen: (Reichel, Eisenhardt, Zwicker)
SG Bottwartal (Reichert, Deuring, Sonnenwald)

Zeitstrafen:
TSF Ditzingen: 4 Minuten (Heineke, J. Eisenhardt)
SG Bottwartal: 8 Minuten (Reichert, Onofras, Marjanovic, Kroll)

7 m:
TSF Ditzingen 4/3
SG Bottwartal 7/6

Spielfilm: 1:2 (5.), 2:4 (10.), 4:9 (15.), 6:11 (20.), 8:12 (25.), 10:15 (30.) –12:16 (35.), 15:19 (40.), 17:21 (45.), 18:22 (50.), 20:24 (55.), 23:27 (60.)

Kommentare

Kommentare sind auf dieser Seite nicht gestattet.