Herren 1: SG Bottwartal gewinnt torreiche Partie gegen Bietigheim

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Württembergliga Nord 2014/2015 Männer
13.12.2014
SG Bottwartal – SG BBM Bietigheim 2 40:36 (18:15)

Ilka Korn (SGB)

Die 300 Zuschauer in der Beilsteiner Langhanshalle sahen am gestrigen Samstagabend eine torreiche Begegnung, die mit einem verdienten 40:36 für die SG Bottwartal endete. Damit bleibt die Mannschaft von Spielertrainer Dennis Saur und Benjamin Krotz mit dem Sieg über die Bundesligareserve der SG BBM Bietigheim und derzeit 18:10 Punkten auf Tuchfühlung zu den Spitzenplätzen in der Württembergliga Nord. Mit diesem Spiel geht das Team bereits in die verdiente Weihnachtspause. „Einige Spieler haben die Pause bitter nötig um ihre Verletzungen auszukurieren. Dennis Saur sein Einsatz oder auch der von Ezequiel Pardales und Markus Käfer waren in der Partie überhaupt nicht möglich. Philipp Kroll brachten wir nur phasenweise, um ihn weiter zu schonen“, so Benjamin Krotz.

Die Begegnung begann mit einem offenen Schlagabtausch zum 3:3 in der 4. Minuten bis sich bei den Hausherren unnötige Fehler im Angriff einschlichen, welche Dominik Schmid und Hendrik Schoeneck zur 3:6 Führung für die Gäste ausnutzten. Bietigheim blieb bis zur 14. Minute noch knapp vorn mit 8:9. Doch von nun an stellte sich die Bottwartäler Abwehr besser auf den Bietigheimer Rückraum ein und Benjamin Krotz glänzte im SG-Tor mit wichtigen Paraden. So stellte Malte Barz im Gegenzug den 9:9 Ausgleich her und Tobias Deuring sowie Flaviu Onofras zwangen wenig später mit dem 11:9 die Bietigheimer Trainerbank zur zwingenden Auszeit. Bottwartal konnte aber diesen wichtigen Vorsprung mit einem 18:15 mit in die Halbzeit nehmen.

In die zweite Spielhälfte ging es mit Philipp Kroll im Rückraum weiter, der schnell zwei Treffer im Tor von Linus Mathes einklinkte. Rico Reichert war wenig später zum 21:16 vom Kreis erfolgreich, was Gäste-Trainer Severin Englmann überhaupt nicht schmeckte und bereits zu diesem Zeitpunkt die grüne Karte zog. Die SG Bottwartal setzte aber dem Spiel weiter ihren Stempel auf und ließ dem Gegner wenig Freiräume um das Spiel noch zu kippen. „Trotz des beruhigenden Vorsprungs im Verlauf der Begegnung war ich mit meiner Mannschaft nicht zu hundert Prozent zu frieden. Es gab wieder Phasen, wo wir dem Gegner zu viele Freiräume am Kreis lassen und unnötige Tore kassieren“, so Benjamin Krotz im Spielnachgang. Das Spiel war bereits in der 50. Minute entschieden, da die Gäste kein taktisches Mittel gegen die Bottwartäler Rückraumhünen und einen schnellen Markus Rossmeier über den rechten Außenflügel hatten. Am Ende kann sich die SG Bottwartal über ein 40:36 und zwei weitere Punkte freuen.

SG Bottwartal: Benjamin Krotz, Mario Schultz – Sebastian Schmitz (2), Rico Reichert (5), Flaviu Onofras (2), Markus Rossmeier (6), Emanuel Sonnenwald (5), Tobias Deuring (7), Damir Marjanovic (7/5), Malte Barz (2), Philipp Kroll (3), Michael Schick (1)

SG BBM Bietigheim 2: Mathes, Heinz – Schmid (7), Vogt (5/2), Gerber (2), Kempf, Strapko (4), Beckmann (5), Czapek (3), Gallus (1), Schoeneck (7), Heilmann (2)

Zuschauer: 300

Beste Spieler:
Damir Marjanovic und Benjamin Krotz (SG Bottwartal)
Dominik Schmid (SG BBM Bietigheim 2)

Verwarnungen:
SG Bottwartal (Reichert, Schmitz, Saur, Deuring)
SG BBM Bietigheim 2 (Gallus, Schoeneck, Czapek)

Zeitstrafen:
SG Bottwartal: 6 Minuten (Schmitz (2x), Reichert)
SG BBM Bietigheim 2: 8 Minuten (Vogt (2x), Czapek, Gallus)

7 m:
SG Bottwartal: 5/5
SG BBM Bietigheim: 5/4

Spielfilm: 3:4 (5.), 5:7 (10.), 9:9 (15.), 13:10 (20.), 16:13 (25.), 18:15 (30.) – 22:16 (35.), 26:20 (40.), 29:26 (45.), 34:28 (50.), 36:32 (55.), 40:36 (60.)