wC-Jugend: Deutlicher Sieg mit 14:26 in Asperg

Veröffentlicht am von Trainer.

Anfänglich taten wir uns gegen die sicher stehende Asperger Abwehr schwer. Es gestaltete sich in der ersten Viertelstunde daher ein ausgeglichenes Spiel. Bis zum 5:5, liefen wir immer einem Tor Rückstand hinterher. Die Aspergerrinnen erzielten ihre Tore nur über Einzelaktionen und da tat sich besonders die Nummer 6 des Gegners hervor. Durch eine Abwehrumstellung bekamen wir dann diese Gegnerin immer besser in den Griff. Für die Verbesserung der Torquote wollten wir schneller spielen und die 2. Welle öfters ansetzen. Dies führte sofort zum Erfolg und über 5 Tore in Folge setzten wir uns auf 5:10 ab. Besonders in Erscheinung trat da Lea, die sich auf Halbrechts mehrfach Freiräume schaffen und dadurch wichtige Tore erzielen konnte. Diesen 5 Tore Vorsprung konnten wir dann bis zum Halbzeitstand von 7:12 halten. Für die zweite Hälfte, hatten wir uns vorgenommen weiter Tempo über die 2. Welle und die schnelle Mitte zu gehen. Dass wir das so gut umsetzten würden hätte man nicht erwarten können. Trotz einer kompletten Positionsumstellung zogen wir unaufhörlich auf 8:20 davon. Das Spiel war somit Mitte der zweiten Halbzeit quasi gelaufen und in sicheren Tüten. Dadurch bestand die Möglichkeit weiter die Mädels auf unterschiedlichen Position einzusetzen und somit an verschiedene Aufgaben und Spielabläufe zu gewöhnen.
Beide Mannschaften, konnten in dieser Phase noch jeweils 6 Tore erzielen, sodass das Spiel von der sicher leitenden Schiedsrichterin beim 14:26 abgepfiffen wurde. Schön ist zudem, dass sich alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Herzlichen Dank auch an Caro, die den Sekretärposten übernahm.

Es spielten Cora Keller (TW), Luisa Wendler (1), Franziska Nandelstaedt (4/1), Inken sussek (1), Lea Ungerer (8), Valentina Vogel (2), Emely Hoffmann (5), Ulrike Kümmerlen (4), Neele Spuhn (1).