Herren2:  Sieg in packendem Derby

Veröffentlicht am von Thomas Bossert.

SG Bottwartal – SG BBM Bietigheim 3                  27:26 (11:13)

 

Am vergangenen Samstag bestritt die zweite Herrenmannschaft ihr erstes Heimspiel in der Rückrunde gegen die SG BBM Bietigheim. Trotz des Sieges gegen Marbach war jedem bewusst, dass dieses Spiel nicht so einfach gewonnen werden konnte.

Dementsprechend konzentriert begann die SG das Spiel. Bis zum 4:4 waren es ausschließlich Einzelaktionen von Simon Binder, die die Bietigheimer auf Augenhöhe hielten. Danach konnte sich die SG jedoch absetzten. Markus Käfer, Michael Frank und Hannes Kurz brachten die SG mit 9:5 in Führung. Alles sah zu diesem Zeitpunkt nach einer klaren Angelegenheit aus, da die SGBBM im Angriff kaum zwingende Aktionen erspielen konnte. Trotz Unterzahl konnte man, durch ein Tor von Paul Feirabend, den Abstand zu Bietigheim weiterhin auf 4 Tore halten. Unerklärlicher Weise sollte dies das letzte Tor der SG für 10 Minuten bleiben. Reihenweise wurden Bälle leichtfertig hergegeben was Bietigheim zurück ins Spiel brachte. Zur Halbzeit führte die SGBBM sogar mit zwei Toren (11:13).

Durch diese Schwächephase nahm das Spiel in der zweiten Hälfte Fahrt auf und war durchweg ein spannendes und ausgeglichenes Handballspiel. Michael Pichl verkürzte umgehend auf 12:13 aus SG-Sicht. Doch die Mannschaft der SG BBM Bietigheim hatte in der zweiten Halbzeit immer postwendend eine Antwort in Form von einem Gegentor parat. Auf Tore von Hannes Kurz, Volker Widmann, Michael Stettner und Moritz Kunz folgten sofort wieder Gegentore. Dieses Bild veränderte sich bis zur 52.Minute nicht. Dann schlug die Stunde des Markus Käfer, der den Kompletten SG-Angriff in der Schlussphase auf seinen Schultern trug und immer wieder mit Unterarmkrachen zum Erfolg kam. Beim Stand von 25:25 eine Minute vor Schluss war das Spiel wieder komplett offen. Als man 30 Sekunden vor Schluss einen Siebenmeter zugesprochen bekam, welchen Volker „Dufte“ Widmann sicher verwandelte, schien alles für die SG zu sprechen. Doch wieder einmal war es Simon Binder auf Bietigheimer Seite der mit einem sehenswerten Leger von der Grundlinie den Ausgleich wiederherstellte. 12 Sekunden waren noch zu spielen und Trainer Timo Peter tauschte den Torhüter gegen den siebten Feldspieler. Mit der allerletzten Aktion konnte Michael Salwat noch einmal einen Siebenmeter ziehen, welcher nach abgelaufener Spielzeit ausgeführt werden sollte. Diesen Job übernahm niemand geringeres als der „Man of the Match“ Markus Käfer und verwandelte souverän zum 27:26 Endstand.

Vor einer tollen Kulisse, die eine hitzige Atmosphäre geschaffen hatte, konnte man ein dramatisches Spiel für sich entscheiden. Diesen Samstag geht es um 17:45 Uhr in Oppenweiler gegen die zweite Mannschaft des TVO, wo man voraussichtlich auf den stärksten der bisher drei Rückrundengegner treffen wird. Wir würden uns wieder über zahlreiche Unterstützung freuen.

 

Es spielten: Dominik Salles (TW); Mike Ringle (TW); Michael Stettner (2/2); Daniel Bosnjak; Paul Feirabend (1); Michael Frank (4); Moritz Kunz (1); Jonas Bertsch; Hannes Kurz (7); Michael Salwat; Volker Widmann (1/1); Markus Käfer (10/1); Michael Pichl (1); Stefan Kleinbach