Herren 1: Es geht zum Spitzenreiter…

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Ein Spiel wie jedes andere auch…

… oder doch etwas besonderes? Dennis Saur bringt es erstaunlich sachlich auf den Punkt: „Wir haben uns nach der Niederlage in Schwaikheim gemeinsam mit der SG Führung zusammengesetzt und ein klares Ziel ausgegeben: Wir wollen kein Spiel mehr verlieren. Von daher ist das Spiel am Samstag in Schmiden für uns ein ganz normales Spiel.“ Die Favoritenrolle ist ganz klar bei den Pumas aus Schmiden, die als Tabellenführer vom Platz an der Sonne grüßen. Am kommenden Samstag um 20:15 Uhr, zur besten Sendezeit für samstägliche Unterhaltung, wird das Spiel in Schmiden angepfiffen. Stand heute werden alle Spieler zumindest mit nach Schmiden reisen. Ein mittelgroßes Fragezeichen steht hinter dem Grippekranken Philipp Kroll. „Es versteht sich von selbst, dass man in dieser Phase der Saison einige angeschlagene Spieler hat. Zudem laborieren noch einige Spieler an Erkältungen, die eben oftmals an den Kräften zehren“, so der selbst mit einer Erkältung kämpfende Saur. „Was die Jungs aus Schmiden so drauf haben, haben wir nun in der Liga oft genug gesehen. Es ist ähnlich wie bei uns in der vergangenen Saison. Wenn du einen Lauf hast, gewinnst du auch die knappen Dinger oder kannst ein verloren geglaubtes Spiel noch in den letzten Minuten drehen. Wir wissen was wir zu tun haben, um Schmiden das Leben schwer zu machen. Es kommt eben darauf an, ob wir das auch abrufen können. Die beiden Spiele gegen Fellbach und in Flein sind mit Sicherheit kein Maßstab, für das was uns in Schmiden erwartet. Wir gehen davon aus, dass wir 60 Minuten gefordert werden und dass das eine ganz heiße Kiste wird.“

Die Spieler der Saur/Krotz Truppe freuen sich über lautstarke und frenetische Unterstützung beim Tabellenführer.

Kommentare

Kommentare sind auf dieser Seite nicht gestattet.