Herren 1: SG Bottwartal setzt auf die „Jungen Wilden“ – Weitere drei Neuzugänge unterm Langhans

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

von Ilka Korn (SGB)

Der derzeitige Württembergligazweite SG Bottwartal treibt für die kommende Saison seine Planungen gezielt voran und schraubt mit den nächsten Neuzugängen den Altersdurchschnitt des Kaders weiter nach unten.

„Mit Marco Schilpp (TV Flein), Luca Schmid (SG BBM Bietigheim) und Paul Saur (TSV Bartenbach) ist es uns gelungen, neben Lukas Volz drei weitere junge Handballtalente unter den Langhans zu holen“, berichtet stolz Klaus Kübler, Ressortleiter Sport Aktiv der SG. Der 20-jährige Rückraumspieler Marco Schilpp ist der „Älteste“ des Dreiergespanns und kann auf Erfahrungen in der A-Jugend Bundesliga und Württembergliga bereits verweisen. „Marco, der nach sieben Jahren den TV Flein verlässt, wird natürlich auch mit seiner Größe von 1,95 m im linken Rückraum für noch mehr Gefahr und Druck sorgen, aber auch eine gewisse Präsenz in der Abwehr zeigen“, ergänzt SG-Vorstand Andreas Gramsch.

Das nächste junge Heißblut ist der 18-jährige Luca Schmid von der Talenteschmiede der SG BBM Bietigheim. „Die SG Bottwartal verfügt mit der Neuverpflichtung von Luca über eine weitere Linkshand. Dadurch sind wir über rechts Außenflügel und den rechten Rückraum variabler im Angriff und noch schwerer ausrechenbar in der kommenden Saison“, gibt sich Spielertrainer Dennis Saur optimistisch. Der 1,83 m große Schüler, der seit der C-Jugend in Bietigheim spielt, kommt bereits in der laufenden Saison beim hiesigen Württembergligisten zum Einsatz und gehört zum A-Jugendkader der Bietigheimer in der Württembergischen Oberliga.
Für den 18-jährigen A-Jugendspieler Paul Saur, der seit 2014 in der Oberliga für den TSV Bartenbach spielt, ist die SG Bottwartal kein richtiges „Neuland“ mehr, da sein Cousin Dennis ihn schon ab und an zum Training mitbrachte. „Für Paul spricht seine Abwehrstärke und die Beidhändigkeit. Dadurch ist er auf beiden Seiten im Rückraum einsetzbar“, so Andreas Gramsch.

Ilka Korn von der SG Bottwartal traf sich zu einem Gespräch mit Paul Saur, Marco Schilpp und Luca Schmid in der Beilsteiner Langhanshalle.

SG Bottwartal: Hallo Paul, Marco und Luca. Ein herzliches Willkommen bei der SG Bottwartal. Was gab für euch den Ausschlag ab der Saison 2015/2016 für die SG Bottwartal aufzulaufen?

Paul Saur: Ich trainiere ja schon seit längerem mit der Mannschaft und fühlte mich von Anfang an sehr wohl. Das Training ist gut und die Jungs sind einfach klasse drauf.

Marco Schilpp: Wie du selbst im Bericht erwähnst, bin ich jetzt sieben Jahre in Flein. Ich finde, es ist Zeit für eine Veränderung bzw. eine neue Herausforderung. Die SG Bottwartal hat eine sehr gute Mannschaft, bei der junge Spieler gute Möglichkeiten zur Weiterentwicklung bekommen.

Luca Schmid: Das sportliche Konzept, das mir die Trainer und der Vorstand vorgestellt haben, hat mich überzeugt. Auch das Umfeld im Verein hat mich angesprochen.

SG Bottwartal: Die SG Bottwartal, die zu Saisonbeginn als großer Aufstiegsfavorit gehandelt wurde, rangiert momentan nach einer großen Aufholjagd auf dem 2. Platz in der Württembergliga, der zur Relegation um den Aufstieg in die BWOL berechtigt. Ihr habt euch für die SG entschieden, obwohl noch nicht klar ist, ob die Bottwartäler doch noch den Aufstieg in die BWOL in der laufenden Runde schaffen. In wie weit hat diese Situation eure eigene Entscheidung und Wechselgedanken beeinflusst?

Paul Saur: Es würde mich natürlich sehr freuen, wenn die Jungs den Aufstieg in die BWOL schaffen würden. Aber auf meine Wechselgedanken hatte diese Situation keinen Einfluss.

Marco Schilpp: Diese Situation spielt hierbei keine Rolle. Die SG Bottwartal kam in der letzten Saison schon auf mich zu. Damals war ich zu diesem Schritt noch nicht bereit. Dass das Trainerduo immer noch an mir interessiert ist, gibt mir das nötige Vertrauen hierfür.

Luca Schmid: Ich habe mich für die SG Bottwartal entschieden, da ich mich persönlich und sportlich weiterentwickeln möchte und ich hierfür bei der SG Bottwartal eine sehr gute Möglichkeit sehe.
Für mich als sehr jungen Spieler ist es wichtiger mich weiterzuentwickeln und immer das Beste zu geben für mein Team, egal in welcher Liga.

SG Bottwartal: Als junge Spieler werdet ihr demnächst neben gestandenen Akteuren wie Philipp Kroll, Tobias Deuring, Dennis Saur oder auch Markus Rossmeier auf Torjagd gehen. Wo seht ihr eure spielerischen Qualitäten und wie könnt ihr die Mannschaft des Trainerduos Dennis Saur und Benjamin Krotz mit gerade einmal 18 bzw. 20 Jahren weiterbringen?

Paul Saur: Ich bin zwar erst 18, aber ich hoffe natürlich, dass ich der Mannschaft von Beginn an mit meiner Abwehrstärke und meiner Beidhändigkeit helfen kann.

Luca Schmid: Durch meine Zeit in Bietigheim bin ich ein schnelles Umschaltspiel auf der Außenposition gewohnt und sehe darin auch eine meiner Stärken. Ich freue mich schon sehr darauf mir einiges von den routinierten Spielern abzuschauen und zu lernen.

SG Bottwartal: Paul, du hast bei der JSG Altbach/Plochingen mit dem Handball spielen begonnen. Marco, deine Handballwiege war beim TSB Horkheim und selbst sagst du von dir, dass Handball dein Leben ist. Für dich, Luca, begann alles beim HSV Stuttgart-Nord (heute: HSV Stammheim/Zuffenhausen). War euer sportlicher Werdegang auch durch das familiäre Umfeld schon vorgeprägt?

Paul Saur: Ja klar, fast meine komplette Familie ist handballorientiert.

Marco Schilpp: Mein Vater war schon immer eng verbunden mit dem Handball in Horkheim. Da meine Mutter in ihrer Jugend auch für den SV Schozach aktiv war, spielte Handball schon immer eine Rolle in unserer Familie, sodass meine beiden Geschwister und ich auch diese Sportart bevorzugten.

Luca Schmid: Ich komme aus einer handballbegeisterten Familie, sowohl mein Vater und auch der Großvater spielten aktiv Handball. Mein Großvater war auch noch lang als Schiedsrichter aktiv.

SG Bottwartal: Marco, mit dem TV Flein durchlebst du gerade unruhige Zeiten. Ihr müsst euch mit dem Abstiegskampf und einer Trainerentlassung beschäftigen. Nun soll Heiko Karrer den TV Flein wieder in die richtige Spur bringen. Wie siehst du als Teil der Mannschaft die Aussichten für euer Restprogramm in der Liga?

Marco Schilpp: Leider verlief die Saison nicht wie erhofft. Aber mit Heiko Karrer haben wir einen sehr guten Trainer bekommen, der uns sicherlich den notwendigen Schwung geben kann um da unten wieder raus zu kommen. Davon bin ich überzeugt.

SG Bottwartal: Luca, mit der SG BBM Bietigheim 2 spielst du eher eine durchwachsene Saison und seit noch längst nicht vor dem Abstieg sicher. Wie siehst du als Teil der Mannschaft die Aussichten für euer Restprogramm in der Liga?

Luca Schmid: Der Bietigheimer Kader hat so viel Qualität, dass die Klasse auf jeden Fall gehalten wird.

SG Bottwartal: Eine letzte Frage an euch. Ihr bleibt der SG nicht nur über eine Saison erhalten. Wo seht ihr euch mit der SG Bottwartal in zwei Jahren?

Paul Saur: Ich setzte mich da gar nicht unter Druck und hoffe mit der SG Bottwartal das Höchstmögliche zu erreichen.

Marco Schilpp: Im vorderen Drittel der BWOL.

Luca Schmid: Es wäre toll, dann in der BWOL etabliert und dort erfolgreich zu sein.

 

Steckbrief
Zur Person: Paul Saur

DSC_1261

Paul Saur Foto: Ilka Korn

Position: RR
Spitzname: –
Geburtstag: 2.9.1996
Geburtsort: Esslingen am Neckar
Beruf: Auszubildender
Beim Verein seit: 2015
Vorheriger Verein: TSV Bartenbach
Größe:186
Gewicht: 73 kg
Hobbys: Schwimmen und Tennis
Erfolge: –

 

Steckbrief

Zur Person: Marco Schilpp

DSC_0904

Marco Schilpp Foto: Ilka Korn

 

Position: RR/RL
Spitzname: –
Geburtstag: 20.01.1995
Geburtsort: Bad Friedrichshall
Beruf: Student
Beim Verein seit: 2015
Vorheriger Verein: TV Flein, TSB Horkheim
Größe: 195 cm
Gewicht: 87 kg
Hobbys:-
Erfolge: A- Jugend Bundesligasaison

 

Steckbrief
Zur Person: Luca Schmid

DSC_0963

Luca Schmid Foto: Ilka Korn

Position: RA, RR
Spitzname: keinen
Geburtstag: 29.09.1996
Geburtsort: Ludwigsburg
Beruf: Schüler
Beim Verein seit: 2015
Vorheriger Verein: SG BBM Bietigheim
Größe: 1,83 m
Gewicht: 79 Kg
Hobbys: Handball, Freunde
Erfolge: Teilnahme an Verbandsfördermaßen, Jugend-Bundesliga