Herren 2: Man träumt vergebenen Chancen nach

Veröffentlicht am von Thomas Bossert.

SG Bottwartal 2 – SG Ludwigsburg/Eglosheim 28:34 (16:17)

Mit einer empfindlichen Niederlage gegen den TV Oppenweiler 2 im Hinterkopf wurde unter der Woche hart trainiert, um die hohe Fehlerquote aus diesem Spiel abzustellen und mit einem Sieg gegen die SG Ludwigsburg/Eglosheim wieder in die Erfolgsspur zurück zu finden. Dies konnte leider nur bedingt gelingen, sodass man nach 4 Spielen wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgekehrt ist.

Das Spiel begann denkbar schlecht. Mit den Gedanken noch in der Kabine lag man schnell 0:3 zurück. Nach dem Anschlusstreffer zum 1:3 begannen sich die Ereignisse schon zu überhäufen, denn bereits nach 6 Minuten hatte man sich schon 2 Zeitstrafen und eine Gelbe Karte gegen die Bank abgeholt. Spätestens da musste einem klar werden, dass die Schiedsrichter an diesem Tag nichts durchgehen lassen werden. Bereits nach 8 Minuten wurde die erste Rote Karte gezogen, woraufhin noch 5 weitere Disqualifikationen im weiteren Spielverlauf folgen würden.

Nach 10 Minuten begannen die Herren 2 sich auf ihr Spiel zu konzentrieren, sodass Mitte der 1. Halbzeit durch Moritz Kunz zum ersten Mal der Ausgleich zum 7:7 erzielt werden konnte. Nachlässigkeiten in der Abwehr erlaubten den Gästen aber wieder auf 7:10 davon zuziehen. Durch einen weiteren Zwischenspurt und 3 Toren in Folge zum 10:10 ging ein Ruck durch die Mannschaft um Timo Peter. Schnell konnte man sich auf 15:13 absetzen. Nachlässigkeiten ließen die SG LB/E zur Halbzeit aber wieder mit einem Tor in Führung gehen.

Zur 2. Halbzeit war der Kampfgeist geweckt, wollte man nun unbedingt die 2 Punkte in Beilstein behalten. Gut gestartet, musste man 2 Zeitstrafen hinnehmen und konnte von der 35. Bis 45. Minute nur 2 Tore schießen. Leichtfertig wurden Chancen vergeben, in der Abwehr nicht mehr hin gefasst und Konter wurden eingefangen, sodass sich Eglosheim auf 20:25 absetzen konnte. Bis zum Ende konnte man das Spiel leider nicht mehr knapper gestalten, sodass die SG LB/E die Begegnung mit 34:28 gewann. An diesem Tag war eindeutig mehr drin.

Es spielten: Dominik Salles (TW); Mike Ringle (TW); Michael Stettner (4/2); Daniel Bosnjak (2); Paul Feirabend ; Michael Frank (3); Moritz Kunz (3); Jonas Bertsch; Hannes Kurz (4); Volker Widmann (7/5); Markus Käfer (5); Michael Pichl; Stefan Kleinbach; Yannic Zwirner

Nichtsdestotrotz muss man wieder nach vorne blicken, denn schon nächste Woche, am So. 08.02.15 um 17 Uhr, gastiert man in Oberstenfeld zum „kleinen“ Derby der 2. Mannschaften. Oberstenfeld konnte sich in den letzten Wochen von den Abstiegsrängen entfernen und überzeugt vor allem durch die Gneiding-Brüder. Gegen diese junge Truppe muss das Tempo zu jeder Zeit hoch gehalten werden, um wieder einen Sieg einfahren zu können.