mA-Jugend: SG verliert Prestigederby nach großem Kampf

Veröffentlicht am von Thomas Bossert.

HABO Bottwar – SG Bottwartal            30:24 (13:13)

Auch wenn das Ergebnis etwas anderes vermuten lässt, verlor die männliche A-Jugend nach großem Kampf das Prestigederby gegen die Spielgemeinschaft der Vereine TV Großbottwar, HG Steinheim-Kleinbottwar und des SKV Oberstenfeld (jetzt HABO Bottwar)denkbar knapp und gab dieses erst in den letzten 7 Minuten aus der Hand.

Trainer Timo Peter hatte dieses Mal beinahe alle Spieler zur Verfügung. Bis auf Moritz Ocker (Reha) und Marvin Neser (Knieverletzung) waren alle anderen 12 Spieler an Bord, ein seltener Anblick in dieser Saison. Man war fest entschlossen endlich den ersten Sieg in dieser Bezirksligasaison einzufahren. Die Kleinbottwarer Halle war sehr gut gefüllt und man hatte nicht das Gefühl, dass der Drittletzte gegen den Letzten der Bezirksliga spielen würde.

Von Beginn an war die Partie sehr ausgeglichen. Einmal führte die SG und kassierte prompt den Ausgleich, einmal konnte sich die HABO mit 2 Toren absetzten, um nur 2 Minuten später den Ausgleich hinnehmen zu müssen. Durch ein Tor von Tim Kübler konnte man beim Stand von 6:7 erstmals in Führung gehen. Diese Führung konnte man durch Tore von Daniel Ölschläger, Wayne Weigel und Paul Feirabend bis zum 11:12 verteidigen, ehe die HABO durch zwei Tore von Tim Streicher in Führung ging. Durch ein Tor von Manu Kraft kurz vor der Sirene ging es mit 13:13 in die Pause.

Die Jungs der SG merkten, dass hier heute etwas zu holen ist. Dementsprechend startete man auch in die zweite Halbzeit. Durch zwei Tore von Paul Feirabend und Tim Kübler konnte man sich auf 14:17 absetzten. Diese Führung wurde auch bis zur 43. Minute nicht aus der Hand gegeben, was auch daran lag, dass Torhüter Nils Schneider eines dieser Spiele hatte, indem man sich fragen musste wie man diesen „Teufelskerl“ überwinden sollte. Dennoch ließ die Luft vor allem im Rückraum nach 45.Minuten immer mehr nach, was die HABO durch einfache Kontertore ausnutze und so erstmals mit 4 Toren in Führung gehen konnte (25:21 53.Minute). Auch Tim Streicher der Spielmacher der HABO kam immer wieder zu einfachen Toren über die Mitte(erfolgreichster Schütze mit 10 Toren). In den darauffolgenden 7 Minuten versuchten die Jungs der SG alles, konnten aber nur noch Ergebniskosmetik betreiben.

Mit ein bisschen mehr Konzentration und Ausdauer (was vielleicht an der mangelnden Trainingsbeteiligung liegt) hätte man dieses Spiel durchaus für sich entscheiden können.

Es spielten:

HABO Bottwar: Lukas Gabler (TW); Moritz Schädlich (4); Florian Szoka; Swen Knorz; Louis Auracher (6); Moritz Auracher (1); Julius Wien (2); Tim Streicher (10/2); Eric Stahl (6); Alexander Woisetschläger (1)

SG Bottwartal: Nils Schneider (TW); Simon Baß (TW); Paul Feirabend (9/5); Daniel Ölschläger (3); Oliver Klusch; Wayne Weigel (4); Tim Kübler (3); Manuel Kraft (3); Jan Ossmann (1); Phillip Lieber (1)

7-Meter: HABO: 7/6 (Gabler scheitert an Baß)

SG: 6/5 (Kübler scheitert an Gabler)

2-Minuten-Strafen:  HABO: 5×2 (Szoka (2×2); Auracher; Streicher; Stahl)

SG: 5×2 (Feirabend (2×2); Ölschläger; Weigel (2×2))

Zuschauer: 130