Ostercamp 2015: Nun beginnt die Warteliste

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

5 Wochen vor Campbeginn sind Stand Mittwochmorgen noch 3 Plätze zu vergeben

„Ab morgen früh geht es nur noch über die Warteliste“ verkündigte gestern Abend um 22:30 Uhr ein sichtlich zufriedener Edwin Gahai in der monatlichen SG Vorstandssitzung. Gerade eben hat er die 177igste Anmeldung als E-Mail auf sein Smartphone erhalten und gleich freudestrahlend kundgetan, dass „das Camp voll ist“. Erfahrungsgemäß werden immer wieder Teilnehmer krankheitsbedingt abspringen, von daher wird ab sofort die Warteliste aufgemacht. Alle Interessierten können sich dort aufnehmen lassen und bei einer Absage werden die Plätze nach dem Windhund-Prinzip vergeben.

Mit 180 Teilnehmern und davon 22 Torhüter ist das Maximum erreicht, da sonst die Qualität leidet. Für Edwin Gahai ist eines wichtig: „Wir sind ein Handballcamp. Das bedeutet, dass das Handballtraining im Fokus steht und die Trainingseinheiten wie Koordination, Life Kinetik, Kraft, etc. das Programm ergänzen sollen. Sofern wir weitere Hallenkapazitäten in den Ferien zur Verfügung hätten, wäre eine andere Organisation möglich.“

Nun beginnt die finale Organisation des Camps. Trikots bestellen, Essenpläne schreiben, Helfer suchen und viele andere Dinge stehen nun auf den Aufgabenblöcken der Campmacher.