wC-Jugend: Herrlich Mädels  — Gratulation zur Bezirksvizemeisterschaft —

Veröffentlicht am von Trainer.

Mit einem Sieg gegen die HCOB II (Spielgemeinschaft Oppenweiler/Backnang) mit 27:16, erspielte sich die Mannschaft überzeugend den Vizemeister im Bezirk Enz/Murr.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem schönen Abschluss !

Punktgleich mit den Mannschaften Habo Bottwar und HSG Strohgäu mit 20:8 Punkten, musste der direkte Vergleich untereinander den Ausschlag geben. Nach den beiden Siegen gegen die Habo und je einem Sieg und einer Niederlage gegen Strohgäu hatte unsere Mannschaft mit 6:2 Punkten diesen Vergleich für sich entschieden. Dies ist und war zugleich doch eine große Überraschung und kleine Sensation. Ende 2014, stand die Mannschaft noch mit 6:8 Punkten im Mittelfeld. Danach gab es ausschließlich nur noch Siege, die sich mit 14:0 Punkten auf der Habenseite niederschlugen. Dass dadurch noch der zweite Tabellenplatz heraus sprang, mit dem konnte Niemand rechnen. Umso größer ist nun die Freude über diesen Vizemeistertitel.

Nun zum letzten Spiel der Saison gegen die HCOB II.

Die Vorzeichen standen nicht gut, da mit Lea, Franzi, Luisa drei Spielerinnen im Schüleraustausch waren und Cora Sportverbot hatte.

Trotzdem war allen klar, bei einem Sieg sind wir Vizemeister. Daher war die Anspannung doch etwas zu spüren. Aber gut eingestellt und mit schnellen Toren konnten wir gleich mit 3:0, 8:4, 10:5 beruhigend in Führung gehen. Eine gute Abwehr und eine starke Torhüterin waren der Garant dafür. Halbzeitstand 12:6. In Hälfte Zwei, ging es gleich wie zu Anfang des Spiels weiter. Der Vorsprung wuchs auf 8 Tore. Doch danach kam unerwartet Unsicherheit in unsere Abwehr, geschuldet durch Positionsumstellungen des Trainers. HCOB konnte dadurch bis auf drei Tore 16:13 Mitte der zweiten Hälfte bedrohlich nahe kommen. Zudem hatten wir in dieser Phase gleich zwei Hinausstellungen zeitgleich zu überstehen. Die notwendige Auszeit mit entsprechender Abwehrumstellung zeigte dann sofort Wirkung und wie auf Kommando legte nun unsere Mannschaft drei Gänge zu und überrannte uneinholbar die gegnerischen Mädchen vom 16:13 bis zum 27:16 Endstand!

Es war geschafft und der Vizemeisterkreis musste noch getanzt werden. Anschließend war klar der Wunsch der Mannschaft die Mannschaftskasse beim großen M auf den Kopf zu hauen. Die Trainer ließen sich da nicht lange bitten.

Erfolgreich spielten in Oppenweiler: Leonie Santoro (TW), Carolin Mutter 1, Inken Sussek 1, Valentina Vogel 3, Emely Hoffmann 4, Luisa Niederdorfer 1, Vanessa Schneider 8, Ulrike Kümmerlen 7, Neele Spuhn 2.

Zur Mannschaft gehören noch die durch Schüleraustausch verhinderten drei Spielerinnen Lea Ungerer, Franziska Nandelstaedt, Luisa Wendler und Cora Keller (krank).

Für die neue Saison in der neuen Spielgemeinschaft SG Schozach-Bottwartal wünschen euch eure beiden Trainer Günter Rupp und Hans-Dieter Helber alles Gute. Für die vergangene Saison mit diesem sportlichen Erfolg als krönenden Abschluss möchten wir uns für eure tolle Leistung und durch gute und regelmäßige Trainingsteilnahme gesteigerte Leistungsentwicklung ebenso bedanken. Es hat uns großen Spass bereitet euch zu trainieren!

Kommentare

Kommentare sind auf dieser Seite nicht gestattet.