wC-Jugend: Zwei Spiele, zwei Siege !

Veröffentlicht am von Trainer.

Eine erfolgreiche Woche hatte die wC-Jugend mit zwei Siegen gegen den TV Bönnigheim 22:19 und die Habo Bottwar 18:15 !

Am Dienstag Abend musste das Nachholspiel gegen Bönnigheim abgehalten werden. Bönnigheim war Tabellenletzter und somit quasi von der Papierform her ein etwas leichterer Gegner. Doch weit gefehlt. Es entwickelte sich von Anfang an ein spannendes und ausgeglichenes Spiel bei dem wir in der ersten Halbzeit immer leicht die Nase vorne hatten. Irgendwie kamen wir aber trotzdem nicht so richtig in Spiellaune und hatten eher teilweise mehr mit uns selbst als mit dem Gegner zu kämpfen. Zur Halbzeit lagen wir nur um 3 Tore in Führung 10:7. Vielleicht waren die Ferien Schuld oder der Tabellenstand des Gegners, warum wir auch zu Beginn der zweiten Halbzeit große Probleme mit unserer Angriffsleistung hatten. Viele techn. Fehler verhinderten den Ausbau des Vorsprungs. Es kam wie es kommen musste, Bönnigheim holte Tor um Tor auf und konnte bereits beim 10:10 den ersten Ausgleich erzielen. Wir legten dann wieder 3 Tore zum 16:13 vor aber Bönnigheim gab nicht auf und konnte beim 18:18 wieder den Ausgleich erzielen. Eine Auszeit musste genommen werden und ein paar eingehende Worte taten vollends den Rest. Die restlichen Minuten spielten wir dann in gewohnter Spielweise, sodass wir uns sehr schnell auf 4 Tore absetzen konnten und der Sieg somit doch noch sicher nach Hause gebracht werden konnte.

In Bönnigheim spielten: Cora Keller TW, Leonie Santoro TW, Carolin Mutter, Luisa Wendler 1, Franziska Nandelstaedt 5/1, Inken Sussek, Lea Ungerer, Valentina Vogel, Emely Hoffmann 1, Vanessa Schneider 7, Ulrike Kümmerlen 3, Neele Spuhn 4/1.

 

Am Sonntag früh um 11.00 Uhr stand in Gronau das Rückspiel im Derby gegen die Habo Bottwar an. Das Vorspiel vor einem Monat konnten wir noch überraschend gegen den damaligen Tabellenführer in Kleinbottwar mit 21:15 gewinnen. Dass die Habo nun auf Revanche sinnen würde war allen klar. Doch einfach wollten wir es dem Gegner nicht machen, zumal wir schon einmal gewonnen hatten und daher auch im Rückspiel dadurch natürlich uns Chancen ausrechneten. Gut eingestellt gingen wir daher in dieses Derby und kamen auch relativ gut ins Spiel. Es zeigten beide Mannschaften von Anfang an großen Kampfgeist und es wurde um jeden Ball gekämpft. Daher entwickelte sich ein zähes aber trotzdem spannendes und gutes Spiel. Über 1:0 und 4:2 hatten wir wie erwähnt den besseren Start. Nach ungefähr 15 Minuten verloren wir etwas den Faden und Habo holte auf und glich beim 6:6 wieder aus. Wir gingen dann vor der Halbzeit noch jeweils zweimal in Führung doch Habo konnte immer gleich wieder egalisieren, sodass es zur Halbzeit 8:8 unentschieden hieß.

Weiter so hieß es in der Kabine und geduldig bleiben, es ist ein Spiel auf Augenhöhe und die besseren Nerven werden gewinnen. Einfach gesagt bei aufgeregten Mädchen, die voll mit Adrenalin sind. Der Start in die zweite Halbzeit war etwas verhalten und mit ein paar Fehlpässen geprägt, sodass Habo auf 8:10 erhöhen konnte. Doch wir kämpften uns wieder heran und lagen beim 12:11 wieder in Front. Jetzt kam wieder ein kleines Loch und Habo drehte  den Spies um und ging selbst wieder mit 13:15 in Führung. Eine Auszeit mit einläuten der Schlussphase, letzte 6,5 Minuten, diente nochmal dazu alle Kräfte zu mobilisieren um das Spiel wieder zu unseren Gunsten zu drehen. Es half und wie, mit einem 5:0 Lauf legten wir vollends den Grundstein zum wiederholten Derbysieg !

Die Freude war natürlich wiederum riesen groß und der Derbysiegerkreis musste wiederholt angestimmt werden. Auch der Dank beim eigenen Fanpublikum durfte nicht fehlen. Ein Lob an die gesamte Mannschaft, die in allen Teilen sich sehr gut präsentierte , kämpfte und nie aufgab !

In Gronau dabei waren : Cora Keller TW, Leonie Santoro TW, Carolin Mutter, Luisa Wendler, Franziska Nandelstaedt 5/1, Inken Sussek 1, Lea Ungerer 3 Valentina Vogel, Emely Hoffmann, Vanessa Schneider 5, Ulrike Kümmerlen 4, Neele Spuhn.

Am Sonntag 8.3.2015 findet das nächste Heimspiel in Beilstein um 13.15 Uhr statt. Gegner ist die Mannschaft der HCOB Oppenweiler/Backnang.