Herren 2: Nils Koch übernimmt die Herren 2 der SG Schozach-Bottwartal

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Das Beilsteiner Urgestein Nils Koch übernimmt ab der kommenden Saison das Nachwuchsteam der neuen SGSB. Nach einem zweijährigen Trainerengagement bei den Damen der HG Steinheim-Kleinbottwar kehrt er zu seinen handballerischen Wurzeln zurück. Michael Gramsch, der den Deal einfädelte ist froh, dass sich Nils schlussendlich für die neue Herausforderung entschieden hat.

„Nils ist ein hervorragender Trainer, der dies auch schon beim TGV Beilstein und bei der SG Bottwartal im Jugend- wie Aktivenbereich unter Beweis gestellt hat. Insbesondere bei seiner Trainertätigkeit in der Württembergligamannschaft hat er durch ein durchdachtes Konzept auf sich aufmerksam gemacht. Leider wurde dies von den Spielern und seinem damaligen Trainerkollegen nicht angenommen und er stand oftmals alleine da. Wir von der Vereinsführung haben aber auch da Fehler gemacht“, gibt Gramsch offen zu und ergänzt: „Wir haben in unseren Gesprächen auch darüber gesprochen und das ist nun vom Tisch“.

Nils Koch Foto: Avanti/Ralf Poller .

Die Aufgabe die Koch zu bewältigen hat ist auf der einen Seite sehr spannend und reizvoll aber fordert von ihm auch ein gehörige Portion an Mut, Durchsetzungs- sowie Stehvermögen, denn der Aufbau eines Perspektivteams für die Herren 1 wird nicht von heute auf morgen erfolgen. Darüber sind sich sowohl der neue Trainer als auch die SG Führung einig. Vertrauen haben die Verantwortlichen der SGSB in den jungen Familienvater. Klaus Kübler und Markus Hönig sind sich sicher, dass Sie mit Nils Koch den idealen Mann für diese langfristig angelegt Aufgabe gefunden haben. Der Koch zur Verfügung stehende Kader wird sich in den kommenden Tagen und Wochen finden, „wir wollen allen die Möglichkeit bieten sich in der zweiten Mannschaft zu präsentieren. Wichtig sind Einsatz, Wille, Disziplin und Spaß, denn das sind bei mir wichtige Faktoren“, gibt Koch das Anforderungsprofil klar vor.