Auf geht’s nach Plochingen

Veröffentlicht am von Andreas Gramsch.

Nach dem eher ernüchternden Auftritt gegen den Relegationsgegner TV Plochingen und der zwei Tore Niederlage sind die Saur/Krotz Schützlinge auf dem Boden der Tatsachen angekommen. Das Fazit des Spiels ist einfach: der TV Plochingen war in fast allen Mannschaftsteilen klar besser oder wenn man es positiv sehen will, die SG Jungs haben noch reichlich Luft nach oben. Aber völlig egal. „Mit den „Was-wäre-wenn-Spielchen“ brauchen wir uns nicht befassen. Wir müssen um eine Runde weiter zu kommen mit mindestens 3 Toren gewinnen“, so ein ziemlich angefressener Spielertrainer Saur beim heutigen Gespräch. „Natürlich bin ich von unserer gezeigten Leistung wenig erfreut, dass wir es klar besser machen können haben wir in der Runde schon mehrmals bewiesen. Es sind aber auch besondere Spiele und eventuell haben wir uns auch durch die Erfahrungen der letztjährigen Relegation zu sehr unter Druck gesetzt. Bei vielen war enorm viel Anspannung zu sehen“. Die Aufgabe in Plochingen wir nicht einfach, neben einem aufopferungsvollem Kampf und einer guten Taktik waren die Plochingen auch in der Abwehr einfach deutlich aggressiver, teilweise hart an der Grenze. „Aber da brauchen wir nicht rumheulen, es geht auch um einiges und da erwarte ich von unseren Spielern einfach mehr Emotionen und mehr Einstellung“, so Saur.

Saur selbst wird eher von der Bank das Spiel leiten und nicht ins Geschehen eingreifen können. „Mitte der ersten Halbzeit habe ich mich bei einem Zweikampf verletzt. Ursprünglich haben wir an ausgerenkte Wirbel gedacht und haben in der Halbzeit das entsprechend behandelt. Aber heute war ich beim Doc Hertl und die Diagnose ist echt entmutigen. Mit einem Muskelfaserriss im Oberschenkel ist ein Einsatz zu 90% nicht möglich“, so ein sichtlich enttäuschter Saur, der ergänzt, „wir haben so viele erfahrene Spieler in unseren Reihen, dann müssen die Verantwortung übernehmen und das Ding gewinnen“. Umso wichtiger wird es sein, dass viele Fans den Weg nach Plochingen finden und die Mannschaft entsprechend unterstützen.
Anpfiff zum Rückspiel ist am Samstag um 20:00 Uhr.

Kommentare

Kommentare sind auf dieser Seite nicht gestattet.