Herren 1: Traum von Oberliga erneut geplatzt – Entwarnung bei Kroll

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

TV Plochingen – SG Bottwartal 29:24 (10:9)

Aus und vorbei – der Traum vom Aufstieg in die BWOL ist für die Handballer der SG Bottwartal zum zweiten Mal in Folge in der Relegation geplatzt. Nach dem 33:35 im Hinspiel verlor das Team auch das Rückspiel beim TV Plochingen mit 29:24.
Bitterer Beigeschmack dieses Spiels zum Saisonende war sicher der zweifache Mittelhandbruch von Spielertrainer Dennis Saur und die Verletzung im Bereich der Bauchmuskeln von Philipp Kroll. Nun heißt es erneut, die Relegation verarbeiten und mit klarem Kopf und neuen Spielern in die Vorbereitung zur WL-Saison 2015/2016 zu gehen.
Doch die Ausfälle konnten die Bottwartäler nicht für das Ausscheiden verantwortlich machen. Waren es im Hinspiel noch zu viele Fehler im Abwehrverhalten, zeigte sich dieses Mal der Angriff einfallslos gegen die Plochinger Abwehr. Benjamin Krotz erwischte einen starken Tag und hielt die SG lange im Spiel. Auch zur Halbzeit war beim Stand von 10:9 für die Gastgeber noch alles drin.
Selbst ein 14:11 in der 35. Minute ließ die Bottwartäler nicht aufgeben. Noch einmal kamen sie über Damir Marjanovic und Tobias Deuring zurück und drehten die Begegnung auf 17:19. Aber Plochingen hatte die besseren Kraftreserven und führte zur 53. Minute bereits wieder mit 22:21. Die SG ließ nun die Übermacht des TVP zu und verlor am Ende mit 29:24.
Die Enttäuschung war groß, dennoch können sich die Fans wieder auf spannende Derbys in der neuen Saison freuen.

SG Bottwartal: Krotz, Schultz; Schmitz, Reichert (2), Onofras (1), Rossmeier (1), Käfer, Saur, Schick, Marjanovic (4/1), Deuring (8), Kroll (2/2), Sonnenwald (6)

TV Plochingen: Schwarz, Hsu – Gollmer (1), Weiß (3), Hutter (4), Kübler, Negwer (2), Brack (9/4), Ludwig (2), Seibold (2), Topic, Hablizel (5), Zimmermann (1), Lang

Siebenmeter: TVP 6/4 – SGB 2/3