Damen 3: Souveräner Sieg gegen TV Lauffen 2

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

SG Schozach-Bottwartal 3 – TV Lauffen 2 36:15 (22:8)

Nachdem sich die Anfangsnervosität legte, startete der SG-Express nach dem 4:3 durch und baute das Ergebnis bis zur Halbzeit auf 22:8. Die Vorgabe von Trainerin Monika Kreh lautete; Tempospiel und Torwürfe aus dem Rückraum. Dies wurde super umgesetzt und zusätzlich die Kreisspieler immer wieder in Szene gesetzt. Torhüterin Sigrid hielt mit guten Paraden die Trefferquote der Gäste im einstelligen Bereich. In der Pause wurde klar die Devise erteilt; nicht nachlassen und weiterhin Tempo machen. Dies wurde in der 2. Spielhälfte weiterhin umgesetzt und der Vorsprung wuchs stetig an. Den Zuschauern wurde Tempohandball und schöne Tore geboten, und nicht gerade wenige. Annalena, Torhüterin in der 2. Halbzeit, machte es ihrer Vorgängerin nach und auch Sie lies mit guten Paraden wenige Gegentreffer zu. Mit einer starken Mannschaftsleistung, denn fast alle Spielerinnen konnten sich in die Trefferliste eintragen, hatte man die Gäste aus Lauffen fest im Griff und errang auch in dieser Höhe einen verdienten Sieg. Stolz ließ man sich von den Zuschauern feiern (habt ihr euch auch verdient).
Nun heißt es dieses Erfolgserlebnis in die nächsten Spiele mit zunehmen und weiterhin an der doch noch fehlenden Kondition zu arbeiten.
Nächsten Samstag findet bereits das nächste Spiel um 15.00 Uhr bei der HC Bad Wimpfen2 statt.

Es spielten: Sigrid Hornung und Annalena Keller (Tor), Katja Unkauf (1), Laura Häberle (2), Nina Büche (2), Nadine Wurst, Katharina Selcho (10/4), Theresa Möhle (4), Helga Häcker (2), Sina Stahl, Silke Weinert (1), Miriam Kraft (3), Susanne Baier (8), Caren Ohletz (3); Schiedsgericht: Alessa Selcho und Stefan Gnann.

Kommentare

Kommentare sind auf dieser Seite nicht gestattet.