Herren 2: Verdienter Auswärtssieg

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Einen völlig verdienten Auswärtssieg, und damit bereits den zweiten Sieg im zweiten Spiel konnten die Herren2 am vergangenen Samstag in Bad Wimpfen einfahren. Trotz großer Personalsorgen, aufgrund von etlichen verletzungs-, krankheits- und beruflich bedingten Ausfällen gelang es dem Team um Trainer Nils Koch die nächsten zwei Pluspunkte einzufahren, und damit einen Saisonstart nach Maß hinzulegen.
Aufgrund der zahlreichen Ausfälle, A. Schenk (Hüftverletzung), D. Bosnjak (gebrochener Finger), D. Oelschläger (Ellenbogenverletzung), T. Burkert (krank), M. Neser (beruflich verhindert), T. Kübler (privat verhindert), stand das Spiel unter keinem guten Stern. Gleich zu Beginn zeigte sich die dezimierte Mannschaft der SG verunsichert und nervös, und lag mit 3:1 und 7:4 im Rückstand. Ab diesem Zeitpunkt fand das Koch-Team ins Spiel, angetrieben von einem in der ersten Hälfte famosen Nils Schneider zwischen den Pfosten und dem sehr gut aufgelegten Dennis Pulfer im Angriff, war der 7:7-Ausgleich schnell hergestellt. Basierend auf einer nun deutliche besseren Leistung im Angriff, und einer immer besser agierenden Abwehr (zwischenzeitlich hatte man auch den Toptorschützen der Gastgeber im Griff und teilweise fast neutralisiert), gelang es den Jungs um Kapitän Sascha Kübler sich Tor um Tor abzusetzen und ein 17:10-Vorsprung zur Pause herauszuspielen.
Nach dem Seitenwechsel versuchten es die Gastgeber mit einer Manndeckung gegen Dennis Pulfer bzw. Sascha Kübler im rechten Rückraum. Diese Maßnahme zeigte Wirkung, und brachte einen Bruch ins bis dahin sehr gute Spiel der Mannen aus dem Schozach-/Bottwartal. Im Angriff gelang es dem Team nicht, die dadurch entstandenen Räume zu nutzen, und das Spiel breit anzulegen. Vielmehr versuchte man es in fast jedem Angriff über die linke Seite zum Erfolg zu kommen. Hinzu kam, dass der in der ersten Hälfte überragende Nils Schneider im Tor keine Hand mehr an die Bälle bekam, und somit der erarbeitete Vorsprung zehn Minuten vor Schluss, beim Stand von 23:23 aufgebraucht war. Ein Wechsel zwischen den Pfosten, Marco Martschat kam für Nils Schneider ins Spiel, sowie deutlich bessere, und vor allem deutlich entschlossenere und clever vorgetragene Angriffe sorgten in den letzten zehn Minuten dafür, dass der Sieg sicher und absolut verdient nach Hause gebracht werden konnte.
Alles in allem war der erste Auswärtserfolg mehr als verdient. Die Mannschaft wird auch aus diesem Spiel lernen und in den kommenden Partien die richtigen Schlüsse ziehen, gerade im Angriffsspiel gegen eine direkte Manndeckung. Zuerst zählen einmal die bereits geholten vier Pluspunkte, die für die Aufgaben in den nächsten Wochen sicherlich ein bisschen beruhigend sind, jedoch gleichzeitig auch Verpflichtung sind, genau daran anzuknüpfen und die eigene Leistung kontinuierlich zu steigern und zu verbessern. Gleich am Samstag hat die Mannschaft der SGSB dazu die Möglichkeit, zu Hause gegen Schwäbisch Hall für eine weitere, kleine Überraschung zu sorgen…

Es spielten:
Nils Schneider, Marco Martschat (alle im Tor)
Lukas Stiegler (4), Jens, Krause (1), Moritz Tischer (2), Leopold Vogel (5), Sascha Kübler (4), Yannik Zwirner (3/2), Dennis Pulfer (8), Michael Stettner (2)
Trainer: Nils Koch