Damen 3: Training mal anders „bad taste“

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Im „bad taste Outfit (= schlechter Geschmack) nutzten die Damen 3 die Pause zwischen den Pflichtspielen für ein Pilates-Training. Dazu konnte die Profi-Pilates-Trainerin Ines gewonnen werden. Diesmal hieß es nicht: „Kreuzen, stoßen, Tore werfen“ sondern „dehnen, strecken und verbiegen“.
Hört sich zwar leicht an, war es aber nicht. Nach 1 ½ Stunden war man fast so ausgepowert, wie nach einem Handballtraining. Jedoch der Muskelkater am 2. Tag war für manche Spielerin deftig.
Auf jeden Fall war es eine tolle Sache, die nach einer Wiederholung riecht.

Pilates (2)

Damen 3 (2)