Herren 1: SG dreht erneut das Spiel in der zweiten Halbzeit

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Württembergliga Nord Männer 2015/2016
SG Schozach-Bottwartal – SG BBM Bietigheim 2 27:24 (10:15)

Einmal mehr zeigte das Württembergliga-Team der SG Schozach-Bottwartal, dass knappe 20 Minuten guter Handball reichen, um ein fast abgeschriebenes Spiel in der Schlussphase noch zu kippen. Diesmal musste Angstgegner SG BBM Bietigheim 2 daran glauben und gab nach einem beruhigenden 10:15 zur Pause das Spiel mit 27:24 an die Schützlinge von Dennis Saur und Benjamin Krotz ab.
Was sich bereits beim Auswärtsspiel in Altensteig zeigte, setzte sich auch in der ersten Halbzeit gegen die Bundesligareserve fort. In der Offensive bekam die SG nicht viel hin und es wurde einfach spielerisch nicht das abgerufen, was die Mannschaft drauf hat. Rückraumspieler Tobias Deuring, der an diesem Abend mit neun Toren glänzte, war es zu verdanken, dass sein Team in der ersten Halbzeit nicht noch mehr ins Hintertreffen geriet. Über ein 5:10 (20.) und 10:15 zur Halbzeit hielt sich der Rückstand konstant bei fünf Toren. Selbst der verletzungsbedingte Ausfall von Kreisläufer Nils Boschen machte den Gästen in den ersten 30 Minuten wenig aus. Thorsten Salzer führte über die Mitte Regie und brachte seine Mitspieler in aussichtsreiche Positionen. Eine taktische Änderung brachte die SG aber dann so langsam in die Spur. Über eine nunmehr offensive Deckung wurde Salzer immer mehr aus dem Spiel genommen. Eine doppelte Zeitstrafe gegen die Gäste in der 43. und 44. Minute kam dem Spielfluss der SG Schozach-Bottwartal entgegen und schnell war man in der 48. Minute auf 18:20 heran. Knapp acht Minuten vor Schluss war dann endlich durch Rico Reichert, der ein starkes Spiel am Kreis machte, der 22:22 Ausgleich hergestellt. Mit Tempo-Handball setzte sich die SG schnell auf drei Tore ab und Sven Kroll, dem der Trainer zu seinem Einstand ein gutes Spiel attestierte, erzielte den Schlusstreffer zum 27:24.
SG Schozach-Bottwartal: Benjamin Krotz, Mario Nicht – Sebastian Schmitz, Rico Reichert (7), Lukas Volz, Luca Schmid, Markus Rossmeier (3), Sven Kroll (1), Wolfgang Kroll (1), Tobias Deuring (9), Christian Zluhan (3/2), Emanuel Sonnenwald (3)
SG BBM Bietigheim 2: Marvin Heinz, Sven Schaller – Thorsten Salzer (3), Matthias Vogt (3), Sören Schmid, Sven Biselli, Fabian Stingel, Kai Strapko (1), Fynn Beckmann (1), Robin Czapek (4), Hendrik Schoeneck (3), Anton Heling, Florian Smarsli (7), Nils Boschen (2)