Damen 2: Auch Hardhausen konnte die Siegesserie zu Hause nicht unterbrechen

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

SG Schozach-Bottwartal 2 – TSV Hardhausen 22:19 ( 10:11)

Am Samstag um 16.00 Uhr stand wieder ein Heimspiel auf dem Programm. Gegner dieser Partie war die Mannschaft aus Hardhausen. Da beide Mannschaften noch dringend Punkte gegen den Abstiegskampf benötigen, war allen klar, dass man hier keinen Schönheitspreis, sondern die 2 Punkte gewinnen möchte.
Genauso zerfahren begann die Partie. Bis zur 10. Spielminute konnte sich kein Team so richtig absetzen. So stand es 3:3. Bis dato sah man auf beiden sehr viele technische Fehler, die auf die große Nervosität zurück zu führen waren.
Bis zur 18. Spielminute dann konnten sich die SGSB Mädels etwas absetzen und trotz der Führung nahm der SGSB Trainer Horn eine Auszeit. Grund dafür waren die vielen unnötigen Abspiel/Fangfehler. Auch im Angriff wurde auf 2 Kreisläufer umgestellt um die sehr offensive Abwehr der Gäste ein wenig nach hinten zu drücke. Doch die Gäste kümmerten dies nicht und hatten auf einmal einen Lauf von 5 Toren ohne Gegentor. Zur Halbzeit stand es aber wieder nur 10:11.
In der Kabine wurden deutlich die vielen Fehler angesprochen, aber allen war klar, hier geht noch was.
Nach der Halbzeit aber begannen zuerst die Gäste mit dem Torreigen und konnten zwischenzeitlich mit 3 Toren sich abzusetzen.
Doch dann, durch unnötige Zeitstrafen der Gäste, wurde eine doppelte Überzahl der SGSB Mädels genutzt. Dadurch konnte man sich wieder mit 3 Toren absetzen und gab durch eine hervorragende kämpferische Leistung das Spiel verdient mit 22:19 gewinnen.
Sicherlich war es kein schön anzusehendes Spiel, aber es waren wichtige Punkte für das Team. Wieder einmal zeigte die Horntruppe, dass man kämpfen und siegen kann.

Aufstellung:
Nicole Wilhelm, Jana Eisele (beide Tor), Sidonie Wimmer (3), Theresa Vogel, Tamara Müller (2), Dorothea Abele (4), Julia Wedberg (3),Sina Kübler (1), Aline Kübler (2), Annas Müller (6), Zeljka Neuse (1)
Trainer. Ralf Horn
Betreuerin: Nancy Kübler

Verwarnungen: 3 – 4
Zeitstrafen: 1 – 7
7-Meter: 5/2 – 7/4
Schiedsrichter: Marc Neumann/TV Flein