Damen 2: Verdienter Heimsieg dank guter Leistung

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

SG Schozach-Bottwartal 2 – TSG Heilbronn 32:30 (19:15)

Am vergangenen Sonntag hatte man den Tabellenzweiten aus Heilbronn in Abstatt zu Gast. Nach der deutlichen Niederlage in Neckarsulm eine Woche zuvor wollte man nun wieder punkten. Sicherlich war dies keine leichte Aufgabe, da die TSG zurzeit auf dem 2. Tabellenplatz in der Liga steht.
Gut vorbereitet ging man in die Partie. Von Beginn an war ein auf interessantes und faires, aber kampfbetontes Spiel. Keines der beiden Teams konnte sich so richtig absetzen. Die Führung wechselte hin und her und es war ein schnelles Spiel.
In der 18. Minute dann die Auszeit der SGSB bei einem Spielstand von 9:9. Kurze Ansprache des Trainers und der Spielführerin und weiter ging es hin und her. Einige fragwürdige Entscheidungen des unparteiischen führten dazu, dass auf beiden Trainerbänken ein wenig Unmut entstand. Es hielt sich jedoch in Grenzen.
Dich so ab der 23. Spielminute bekamen die SGSB Mädels die Oberhand und konnten drei Tore in Folge erzielen und so stand es zur Halbzeit 19:15 für die SGSB.
Sichtlich zufrieden mit der bis dato gezeigten Leistung wurden die Mädels mit Applaus in die Kabine geschickt.
Allen war klar, dies war noch lange nicht auf trockenen Tüchern. Deswegen war die Marschroute klar, weiter schnelles Handballspiel musste her.
Die zweite Hälfte war wie die erste. Schnelles, interessantes kampfbetontes aber faires Spiel. Die erspielte Führung gaben die SGSB Mädels nicht mehr her. An diesem Tag merkte man, hier stand ein Team auf dem Platz und jeder, auch die Spielerinnen auf der Bank, wollten heute den Sieg. 3 Minuten bei einem Spielstand von 31:29 dann eine unverdiente 2- Minutenstrafe für die SGSB. Dies verunsicherte die Heimmannschaft kurz und führte vor eigenem Strafraum zu einem Fehlpass. Doch unsere gut haltende Torhüterin J. Eisele, die die sehr gut haltende N. Wilhelm in der 2. Halbzeit ablöste, konnte diesen Wurf parieren und gab somit Sicherheit in das Team zurück. Trotz Unterzahl konnten wir noch ein Tor zum verdienten 32:30 Endstand für die SGSB erzielen.
FAZIT. Das Team bot sich und den Zuschauern ein tolles, schnelles und faires Frauen Bezirksligaspiel, das verdient gewonnen wurde. Durch diesen Sieg konnte man sich ein wenig auf dem 7. Tabellenplatz festsetzen, da die direkten Verfolger fast alle Punkte gelassen haben.

Aufstellung:
Jana Eisele, Nicole Wilhelm ( beide Tor ), Kathrin Banisz, Sidonie Wimmer ( 5), Theresa Vogel (1), Dorothea Abele ( 5), Julia Wedberg ( 1) Katharina Selcho, Tamara Müller (5), Aline Kübler (2), Anna Müller (10) , Zeljka Neuse (3)
Trainer: ralf Horn
Betreuerin: Nancy Kübler
Verwarnungen : 3/3
Zeitstrafen: 8/5
Siebenmeter: 9/5 – 10/8
Schiedsrichter: Jens Welach/TSV Nordheim