wD-Jugend: SGSB kann die Siegesserie in Lauffen fortsetzen (16:34)

Veröffentlicht am von Thomas Bossert.

Nach über einem Monat Spielpause konnte die weibliche D-Jugend der SGSB endlich am vergangenen Samstag wieder zu einem Spiel fahren, Gegner Lauffen hatte uns damit einen deutlichen Vorteil mit bereits 5 gespielten Partien.
Zu Beginn des Spiels starteten die Mädels sehr unkonzentriert und unsicher. Vor allem in der Abwehr ließ man dem Gegner viel zu viel Platz und so kam Lauffen immer wieder frei vors Tor. Im Angriff wurden zwar direkt von Beginn an Tore erzielt, aber (nur) durch 1:1 Situationen. Erst in der Mitte der ersten Hälfte war auch für die Zuschauer ein sehenswertes Angriffsspiel geboten, bei dem der trainierte Spielzug auch mal zum Einsatz kam (mit Torerfolg!). Doch Sorgenkind war und blieb bis zum Schluss die Abwehr. Löcher wie ein Schweizer Käse waren hier die gesamte Spielzeit zu sehen. Nur gut, dass Sina in der Abwehr einen guten Tag erwischte, aushalf und jeden Gegner zu stoppen versuchte. War sie mal zu spät, konnte Torhüterin Rena vor allem in der 2. Halbzeit beinahe jeden Ball abwehren. Am Ende war ein klarer Sieg auf der Ergebnistafel zu sehen, der noch höher hätte ausfallen können, wären alle Mädels mit voller Konzentration beim Spiel gewesen!
Jetzt gilt es die Woche zu Nutzen und bis zum nächsten Spiel gegen Heuchelberg vor allem an der Abwehr zu arbeiten, um am Sonntag in eigener Halle eine bessere und überzeugendere Arbeit zu leisten.

Es spielten: Rena Keller (Tor), Mona Pastor, Joelina Kübler, Milena Rabe, Hannah Hönig, Joline Gosson, Sina Ladenburger, Hannah Hofacker und Lara Däuble