Ein Sieg zum Vorrundenabschluss

Veröffentlicht am von Andreas Gramsch.

Am vergangenen Samstag konnte die König/Löbich Truppe wieder einen Sieg einfahren und somit die richtige Antwort auf die vor Wochenfrist eingefangene Niederlage geben. Mit nur 2 Minuspunkten stehen die Damen der SGSB als Tabellenführer und somit inoffizieller Herbstmeister fest. „Davon können wir uns nichts kaufen. Wenn wir in der Rückrunde nicht ähnlich engagiert ans Werk gehen, werden wir am Ende nicht auf Platz eins stehen“, so Trainer König nach der Partie. Nach dem 0:1 Rückstand legten die SGSB Damen los wie die Feuerwehr und erspielten sich bis zur 27. Spielminuten einen 4 Tore Vorsprung, der aber innerhalb der letzten 3 Minuten auf eine 11:9 Pausenführung wieder schmolz.

Nach der Ansprache in der Kabine wogte das Spiel hin und her, wobei die Heimmannschaft den 2 Tore Vorsprung ständig verteidigen konnte. In der 44. Spielminute traf Vanessa König zur Drei-Tore-Führung und von da an war die Gegenwehr der Spielerinnen der HSG Cannstatt-Münster-Max-Eyth-See gebrochen und der Ligaprimus erspielte sich einen sicheren 29:22 Erfolg.

Bei der abschließenden Weihnachtsfeier in der Panoramalounge konnten die Damen gemeinsam mit Ihren Trainern und Fans dann auf eine erfolgreiche Vorrunde anstoßen.

Mit von der Partie waren: Vanessa Amon, Katharina Bieser, Laura Richter (2), Dorothee Döffinger (1), Sarah Kreh (6), Theresa Müller (5), Sara Kauth (1), Stefanie Kazmaier (1), Elena Koch (6), Nina Schump, Lisa Kümmerlen (4), Vanessa König (3), Carolin Frielitz

Auf der Bank: Ralph König, Nico Löbich sowie die beiden verletzten Spielerinnen Janina Spieth und Jasmin Szota

Wir wünschen den beiden verletzten Spielerinnen schnelle Genesung. Um den Platz an der Ligasonne auch in der Rückrunde zu verteidigen werden die Damen auch zwischen den Feiertagen und bis zum Rückrundenstart am 09. Januar gegen die HB Ludwigsburg einige Trainingseinheiten abwickeln und hart für den Erfolg arbeiten. Mit der HB Ludwigsburg kommt es gleich zu Jahresbeginn zu einem der entscheidenden Spiele um den Aufstieg. Um dem Ligaalltag etwas zu entfliehen, spielen die Damen am Donnerstag diese Woche um 20:00 Uhr beim TV Richen Bezirkspokal. Abschließend möchte sich die Mannschaft und die Trainer ganz herzlich bei allen Fans, Gönnern und ganz besonders bei Stefan Gnann für die Betreuung des Schiedsgerichtes und bei der wA fürs Aushelfen bedanken.

Nun gilt es in der spielfreien Zeit bis Anfang Januar einmal innezuhalten und das Erreichte zu genießen, aber trotzdem das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Wir wünschen allen besinnliche Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch.