wD-Jugend: glücklichen Heimsieg gegen die SG Heuchelberg gerettet (29:23)

Veröffentlicht am von Thomas Bossert.

Am vergangenen Sonntag startete die weibliche D-Jugend der SGSB in Gronau in das zweite Heimspiel der Saison gegen die SG Heuchelberg. Nachdem endlich ein Schiedsrichterersatz für den nicht Erschienenen gefunden war, (hier schon ein großes Dankeschön an Andreas “Fux“ Gosson) konnte das Spiel mit leichter Verspätung starten. Wie schon aus den bisherigen Spielen gewohnt starteten die Mädels sehr nervös ins Spiel und konnten durch Hannah Hofacker das erste Tor des Spiels erzielen. In folgenden 10 Minuten war dann ein schönes schnelles Konterspiel der SG zu sehen, bei der einige schöne Tore erzielt wurden und sich ein großer Teil der Mannschaft in die Torschützenliste eintragen konnte. Wer jetzt schon bei einer mittlerweile 7 Tore Führung dachte das Spiel sei gelaufen, war weit gefehlt. Gegen Ende der ersten Halbzeit machten es die Mädels erneut durch eine schwache Abwehrleistung spannend und ließen den Gegner wieder bis auf wenige Tore heran. Die Halbzeitpause kam da wie gerufen und das Trainergespann versuchte die Mädels wieder neu einzustellen und zu fokusieren. Aber leider fing die zweite Hälfte genau da an, wo die Erste aufhörte. Die Mädels waren wie von der Rolle, machten zu viele technische Fehler im Angriff und standen total verunsichert in der Abwehr. Einziger Ausweg war die Abwehr von der gewohnten Pressdeckung in eine passivere 5:1 Deckung umzuwandeln und so mehr Sicherheit ins Spiel zu bringen. Dies gelang glücklicherweise und der SG Express begann die letzten 5 Minuten wie die ersten 10 des Spiels zu spielen und schöne Konterkombinationen zu zeigen.

Fazit des Tages: Hauptsache gewonnen! Aber kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken! Neues Spiel, neues Glück! Jetzt ist das oberste Ziel die angeschlagene Abwehr zu stabilisieren und den eher statischen Angriff in Bewegung zu bringen. Kopf hoch und Gratulation zur Fortsetzung der Siegesserie!
Es spielten: Rena Keller, Mattea Limbach, Milena Rabe, Maja Härle, Hannah Hofacker, Joline Gosson, Sina Ladenburger, Joelina Kübler, Hannah Hönig und Lara Däuble