mC-Jugend: Geschlossene Mannschaftsleistung führt zum Sieg in Willsbach

Veröffentlicht am von Thomas Bossert.

TSV Willsbach : SG Schozach-Bottwartal  20:22

Von Anfang an war schon klar, dass es auswärts in Willsbach nicht leicht werden würde. Der Kader der SG-Jungs war von etlichen Verletzungssorgen geplagt, doch dies sollte kein Grund sein, keine 2 Punkte mit nach Hause zu nehmen. Das Spiel begann sehr umkämpft. David Schneider markierte nach 30 Sekunden den 1. Treffer des Spiels, es war das erste seiner insgesamt 9 Toren. Doch leider agierten die Jungs in den folgenden Angriffen unkonzentriert. Die Konsequenz: 3:1 für Willsbach. Das Spiel verlief weiter umkämpft, kurz vor der Halbzeit schien den Jungs ein wenig die Luft auszugehen. Mit einem 11:9 ging es in die Kabinen. 2 Tore sind im Handball bekanntlich ja nichts, deswegen war in diesem Spiel auch noch gar nichts entschieden. Und das zeigten die SG-Jungs. Nach 31 Minuten stand es 13:14. Das Momentum war eindeutig auf Seiten der SG, doch man schaffte es leider nicht sich weiter abzusetzen, denn Schwächen im Abschluss ließen dies nicht zu. Dazu kamen 3 verworfen 7-Meter hintereinander. Willsbach nutze das aus und ging mit 17:15 in Führung. Doch die SG bewies Kampfgeist und drehte das Ruder. 47 Minuten waren gespielt, da erhöhte Lukas Wägerle auf 19:21. Die Gastgeber kamen nochmal auf ein Tor heran, doch 30 Sekunden vor Schluss wurde Jan Kürschner hervorragend freigespielt und versenkte den Ball ohne Nerven.

Ein harter Kampf mit glücklichem Ende. Die Jungs bewiesen ordentlich Moral und haben sich den Sieg sowas von verdient.

Es spielten: Carl Feirabend (TW), Justin Gosson (1/1), Tim Titzmann, Bastian Köhler (2), Lukas Wägerle (3), Mario Dudt (2), David Schneider (9/2), David Walter (2), Jan-Paul Kürschner (3)

Trainer: Andreas Gosson, Moritz Tischer, Jakob Stammel