wB-Jugend-WL: SG-Rumpftruppe hält eine Halbzeit dagegen

Veröffentlicht am von Thomas Bossert.

SV Remshalden – SG Schozach-Bottwartal 31:22  (15:12)

Gerade mal 8 Spielerinnen und 2 Trainer machten sich auf den Weg nach Remshalden. Wie schon fast die gesamte Saison stand auch dieses Mal wieder eine andere Mannschaft auf dem Feld, die die ersten Minuten brauchte, um sich einzuspielen und zu finden. Caro aus der C-Jugend half dieses Mal im Tor aus und machte ihre Sache sehr gut. Nach 10 Minuten stand es 5:5 und alle waren überrascht, wie gut man mit dem Tabellendritten mitspielen konnte. Beide Mannschaften spielten allerdings nicht ihren besten Handball, denn es gab doch einige technische Fehler und etliche ausgelassene Torchancen. Remshalden zog auf 12:7 davon, aber nach einer SG Auszeit konnten die jungen Damen sich bis zur Halbzeit wieder auf 3 Tore Rückstand (15:12) herankämpfen. Die ersten Minuten in der 2. Halbzeit ging es noch hin und her (20:16). Bis zur 37. Minute (22:18 Rückstand) reichte dann noch die Kraft der 7 Feldspielerinnen, aber dann zogen die zahlenmäßig überlegenen Remshaldenerinnen innerhalb von 7 Minuten bis auf 28:18 davon. Das Spiel war hier leider verloren. Beide Mannschaften trafen dann noch jeweils bis zum 31:22 Endstand für Remshalden.

Fazit: Eigentlich stehen 13 Spielerinnen auf dem Papier, aber leider nie auf der „Platte“. Die die da sind, geben alles, aber es reicht noch nicht für den ersten Punktgewinn. Von den treuen mitgereisten Fans gab es aber auch ein Lob, das es von Spiel zu Spiel aufwärts geht. Das Ziel muss sein, mal zwei Halbzeiten mit genügend Spielerinnen auf dem gleichen Niveau zu spielen, dann kommt automatisch der erste Sieg.

Es spielten: Carolin (Tor), Katha (1),  Janina (3), Amelie (7), Emely (2), Denise (6), Laura (3) und Neele