wC-Jugend: Hoher Sieg der wC2 gegen TSG Schwäbisch Hall

Veröffentlicht am von Thomas Bossert.

Nachdem die weibliche C2 der SGSB vor zwei Wochen schmerzlich die Meisterschaft aufgeben musste, hieß es in den Ferien beim Trainingslager Mund abputzen und weiterkämpfen. Immerhin bleibt die Hoffnung, dass der Konkurrent aus Hardheim auch einmal Schwäche zeigt und somit doch noch Chancen auf die Meisterschaft bleiben. Das Einzige was die SG jetzt noch selbst tun kann, ist die ansonsten weiße Weste zu bewahren.
In dieser Woche durften die Mädels gegen den TSG Schwäbisch Hall erneut ein gutes Spiel zeigen. Gleich zu Beginn der Partie starteten die Mädels aus einer soliden Pressdeckung heraus und konnten den Gegner beinahe 10 Minuten in eigener Hälfte halten. Der Ball konnte immer wieder schön erobert und im Tor versenkt werden. Schon nach kurzer Zeit war der SG-Trupp klar in Führung, welche bis zur Halbzeit immer weiter ausgebaut werden konnte.
Nach der Pause startete die Heimmannschaft mit einer leicht veränderten Taktik. Man versuchte nun aus einer defensiveren Abwehr die Bälle zu erobern und dann direkt über die Außenspieler oder die vorgezogenen Mitte-Flitzer Kontertore zu erzielen. Dies gelang sehr gut und hierbei konnte sich auch Torhüterin Rena am Spiel aktiv beteiligen und ein paar lange Bälle nach vorne beitragen. So vergrößerte sich der Spielstand immer mehr bis zum Endstand von 40:4.
Trotz dem klaren Ergebnis heißt es jetzt immer noch weiter arbeiten und weiter kämpfen! Auch wenn die diesjährige Meisterschaft vielleicht verloren ist, will man sich trotzdem selbstbewusst und mit dem ganzen Können präsentieren!
Es spielten: Rena Keller (Tor), Joline Gosson, Amelie Ungerer, Jasmin El Bery, Julia Erbers, Johanna Röckel, Marissa Baier, Penelope Herbey, Noemy Groß, Chiara Keil, Melissa Gailing und Jule Lauterwasser