Rückblick vor 40 Jahren:  Endspiel des TSV Gronau um die Württembergische Meisterschaft

Veröffentlicht am von Thomas Bossert.

Das Bild zeigt die männliche A-Jugend des TSV Gronau, die vor genau 40 Jahren im Endspiel um die
Württembergische Meisterschaft stand. Am Samstag, 27. März 1976 spielte die Gronauer Mannschaft
in Ehningen gegen den VfL Pfullingen, dem man deutlich mit 7:14 Toren unterlag.
Vor 500 Zuschauern – darunter 2 Busse aus Gronau – war man gegen die mit Auswahlspielern gespickte Truppe des VfL Pfullingen chancenlos. Für die TSV-Mannschaft war es dennoch ein Riesenerfolg, war man doch als kleiner Verein bis ins Finale vorgestoßen. Das Foto zeigt die Mannschaft nach dem Erfolg im Halbfinal-Rückspiel gegen
MTG Wangen in der Langhanshalle in Beilstein.

TSV Gronau A-Jugend 1976 (3)
Auf dem Foto sind zu sehen: stehend von links nach rechts:
Bernd Selcho (Selle), Hartmut Schick (Mupfel), Heinz Göpfert (Buddy),
Bernhard Bütner (Bernie), Günter Müller (Ginne), Hans-Dieter Helber I (Many), Trainer Fritz Helber (Frieder);
knieend von links nach rechts: Harald Helber (Sepp), Hans-Dieter Helber II (Hansl), Jürgen Koch (Samba), Thomas Schmidt (Thommy), zur Mannschaft gehörten noch Jürgen Kroboth (Hopsing) und Ulrich Helber (Fitzel)
Foto: Harald Helber