Zwei potentielle Stolpersteine warten auf die Damen und Herren der SGSB

Veröffentlicht am von Andreas Gramsch.

Nach den Osterferien kommt es am 2. April zu zwei weiteren wichtigen Heimspielen. Um 18:00 Uhr spielen die Damen 1 gegen das Tabellenschlusslicht SV Heilbronn. Nach dem Trainerwechsel und der spielfreien Zeit ein mit Spannung erwartetes Duell. Nach der dreiwöchigen Pause mit etlichen zusätzlichen Trainingseinheiten steht für die Damen der Ligaendspurt und das Warmlaufen für die Relegation an. Noch ist diese aber nicht in trockenen Tüchern. Mit einem Sieg gegen das Tabellenschlusslicht kommt man diesem Etappenziel deutlich näher. Unterschätzen darf man die Heilbronner Mädels mit Sicherheit nicht. „Wichtig für uns ist, dass wir einmal im Spielmodus das Trainierte festigen können, und dass wir die Integration der Spielerinnen aus der A-Jugend in das Team voranbringen können“, so der neue Trainer Michael Stettner.

Um 20:00 Uhr treffen dann die Saur/Krotz-Schützlinge auf die HSG Ostfildern. Ein Team, dass durchaus Potential und sich in dieser Saison sicherlich deutlich unter Wert verkauft hat. Es gilt für die Herren 1 nach dem Sieg zuhause gegen Waiblingen nun weiter in der Erfolgsspur voranzukommen und den möglichen dritten Platz noch zu erspielen. „Unser Ziel ist es den dritten Platz noch zu erreichen, dazu muss Neckarsulm zwar noch verlieren, aber wir wollen dann eben auch da sein und mit Siegen die Saison auf Platz drei beenden“, so Trainer Saur.

Beide Teams freuen sich auf zahlreiche Besucher und Fans, die sie lautstark anfeuern.