Final Four mit Beteiligung der SG Schozach-Bottwartal

Veröffentlicht am von Andreas Gramsch.

Auch wenn die gesamte Konzentration der Damen 1 auf die noch ausstehende Relegation zur Württembergliga ausgerichtet ist, soll der Bezirkspokal nicht zur Nebensache avancieren. „Klar ist die Relegation für uns extrem wichtig, aber im Final Four können sich auch Spielerinnen, die aktuell nicht zur ersten sieben gehören, in Szene setzen und präsentieren. Ich erwarte beim Final Four von allen Spielerinnen, die die Farben der SGSB vertreten, 100%igen Einsatz und vollen Fokus auf den Pokalsieg“, so Trainer Michael Stettner. Im ersten Halbfinale kommt es am 30. April zum Duell mit den Landesligadamen des TV Flein. Anpfiff zum zweiten Halbfinale wird um 16:00 Uhr in der Helmbundhalle in Neuenstadt sein. Davor – Anpfiff um 14:00 Uhr – spielt die zweite Garde der HSG Kochertürn/Stein gegen den designierten Bezirksligaaufsteiger TV Lauffen. Die siegreichen Teams spielen dann am Folgetag (01. Mai) um 15:00 Uhr das Bezirkspokalfinale ebenfalls in der Helmbundhalle in Neuenstadt. „Ich sehe den Pokal als gute Vorbereitung auf die Relegation und nicht nur als Pflichtaufgabe, da wir auch da mit der Alles-oder-Nichts-Thematik der Relegation konfrontiert werden, wir bleiben in unserem Spiel- und Trainingsrhythmus und haben keine lange Pause vor der Relegation, sondern sind in einem bzw. hoffentlich in zwei Spielen voll gefordert“.

30.04.2016 14:00 Uhr HSG Kochertürn-Stein 2 – TV Lauffen
30.04.2016 16:00 Uhr TV Flein – SGSB

01.05.2016 15:00 Uhr Finale