Herren 1: SG mit den besseren Kraftreserven im Derby

Veröffentlicht am von Andreas Stütz.

Württembergliga Nord Männer 2015/2016
SG Schozach-Bottwartal – SKV Oberstenfeld 34:22 (14:11)

Das war ein Derby, wie es im Buche steht. Brechend volle Halle, hitzige Stimmung und ein Gegner, der knapp 45 Minuten mit der SG Schozach-Bottwartal mithalten konnte. Am Ende sprang ein deutlicher 34:22 Sieg für die Saur-Truppe heraus, zu dem Christian Zluhan mit unglaublichen 14 Toren beitrug.
In der Schlussviertelstunde dominierten die agile SG-Abwehr, Benjamin Krotz, Dennis Saur und Philipp Kroll und sorgten so dafür, dass der SKV nur noch drei Tore zustande brachte. Den Ausfall einiger Stammspieler konnten die Oberstenfelder nicht mehr kompensieren und es blieb ihnen am Ende sprichwörtlich die Luft aus.

In der Anfangsphase sahen die knapp 650 Zuschauer eine ausgeglichene Begegnung, in der die SG schon mehr das Zepter in der Hand hatte, aber der SKV immer zu kontern wusste. So war in der 17. Minute das Spiel mit 8:7 wieder offen, nachdem die Hausherren durch Tore von Philipp Kroll und dem überragenden Christian Zluhan mit 7:3 bereits weg waren. Die Trainerbank nahm die zwingende Auszeit und brachte das Team bis zur Halbzeit mit 14:11 wieder in die Spur. Die SG konnte aber zu Beginn der zweiten Halbzeit nicht an die spielerische Leistung anknüpfen. Zu viele Fehler im Abschluss verhalfen dem SKV zum 15:15 in der 33. Minute und wenig später rüttelte das 15:16 durch Nick Teske die Gastgeber endgültig wach. In Unterzahl glich SchoBott durch Christian Zluhan zum 16:16 aus und Rico Reichert ließ über den Kreis das 17:16 folgen. Im weiteren Verlauf häuften sich die Fehler auf Seiten der Oberstenfelder im Angriff, so dass die SG das Spiel immer mehr an sich riss. Benjamin Krotz lief zu Höchstform auf und fing einen Ball nach dem anderen weg. Im Gegenzug traf Dennis Saur viermal nach Belieben und Cousin Paul Saur sowie Christian Zluhan machten die Tore zum 27:20 in der 52. Minute. Der SKV hatte nichts mehr entgegenzusetzen und gab das Spiel ab. Rico Reichert, der einen emotionalen Abschied vor dem Spiel bekam, versenkte den letzten Strafwurf kurz vor dem Abpfiff zum 34:22. Damit bleibt die SG weiter auf dem dritten Platz in der Württembergliga.

SG Schozach-Bottwartal: Benjamin Krotz – Sebastian Schmitz, Paul Saur (3), Sven Kroll, Lukas Volz (2), Philipp Kroll (6), Markus Rossmeier (1), Marco Schilpp, Rico Reichert (2/1), Michael Schick, Tobias Deuring, Christian Zluhan (14/6), Dennis Saur (6)