wD-Jugend: Überragender Turniersieg in Aalen!

Veröffentlicht am von Thomas Bossert.

Am frühen Samstagmorgen startete die neu formierte weibliche D-Jugend der SGSB auf die lange Autofahrt in Richtung Aalen/ Wasseralfingen. Alle Mädels waren sehr nervös und gespannt als sie in die Halle einliefen, da die Mannschaft erst 2x in dieser Konstellation trainiert hatte. Dass die Gegner beinahe alle größer und älter waren, war dabei nicht gerade förderlich, aber das sollte sich im Laufe des Tages noch ändern.
Da es Planänderungen gab, musste sich die Mannschaft ganz schnell umziehen und auf das Spielfeld gehen, ohne großes Warm up. Der erste Gegner war der FC Burlafingen I, die eindeutig körperlich größten Mädels des gesamten Tuniers. Da mussten unsere kleinen Wirbelwinde erst einmal Schlucken und gingen anfangs mit 2:0 in Rückstand, da der Respekt doch sehr groß war. Aber dann kam unser Team richtig ins Spiel und gewann mit 8:6. Der erste Überraschungsstreich des Tages!
Danach folgte eine sehr lange Pause, bevor die SGSB mittags in das nächste Spiel gegen den MTG Wangen II startete. Ein diesmal deutlicheres Spiel, bei dem vor allem auch wie letzte Saison, die Abwehr sehr stark und ballorientiert war. Am Ende stand ein ungefährdeter 9:3 Sieg auf dem Spielstand.
Nun kam die SGSB richtig in Fahrt und konnte auch das nächste Spiel gewinnen. Damit war klar, dass unsere Mannschaft, womit niemand gerechnet hatte, gegen alle “Riesen“ bestehen konnte und in die Halbfinalrunde einzog. Weder Zuschauer, noch Trainer, noch die Mädels selbst hätten das erwartet! Alle waren jetzt schon happy, aber natürlich hatten die Mädels auch Blut geleckt und wollten jetzt erst recht bis zum Finale und dem Turniersieg kämpfen!
Das letzte Gruppenspiel gegen Hofen/ Hüttlingen war das Spiel um den Gruppensieg, das die SGSB mit einem knappen und hart umkämpften 7:6 Sieg für sich entscheiden konnte. Schon bis hier hin waren alle mitgereisten Fans und die Trainer unfassbar stolz auf die Mädels und wollten natürlich auch jetzt noch den Turniersieg holen!
Im Halbfinale gegen Wangen I kam es zu einem richtigen Showdown! Die vollgefüllte Halle bekam ein gigantisches Spiel zu sehen, bei dem sich keine Mannschaft eindeutig absetzten konnte. Unsere Mädels kämpften bis zum Umfallen und konnten nach Rückstand noch ein überragenden 9:6 Sieg erkämpfen und damit in das Finale einziehen. Hervorzuheben ist hierbei eine überragende Leistung unserer Spielmacherin Joline Gosson, die immer wieder ihre Mitspieler in Szene setzen konnte und auch selbst sehr wichtige Tore erzielte.
Im Finale traf man auf die Handballjugend der Frisch auf Göppingen, ein spannendes Spiel unter zweier großer Mannschaften war zu erwarten. Die SGSB konnte sich leicht absetzten, aber Göppingen konnte immer wieder ausgleichen. Der Handballkrimi ging bis zur letzten Sekunde und die Mädels konnten durch schöne Zusammenspiele und erneut eine gigantische Abwehr den Sieg mit 9:7 einheimsen. Auf dem Feld war eine klasse Teamleistung zu sehen, bei der jede Einzelne alles gab bis zum Abpfiff! Dann hieß es Turniersieg 2016!
Keiner hätte damit gerechnet, dass unsere kleinen Wilden, die jüngste Mannschaft auf dem Turnier, alle Mannschaften besiegen könnte, aber die Überraschung wurde wahr. Ganz großes Kino Mädels!!!
Es spielten: Marie Stahr (Tor), Maria Pfitzenmayer, Lena Siebert, Mia Barth, Maja Härle, Joline Gosson, Lara Däuble, Joelina Kübler und Lena Stahr