wC-Jugend: Die MischMasch-Truppe der C2 beim Heimspieltag in Abstatt

Veröffentlicht am von Thomas Bossert.

Am vergangenen Samstag veranstaltete die weibliche C2 der SGSB den zweiten Quali-Spieltag in der Wildeckhalle in Abstatt. Zwei Spiele standen für den Gastgeber heute auf dem Programm. Auch an diesem Tag wurde die C2 von zahlreichen Mädels aus der D1 und D2 unterstützt. An dieser Stelle nochmals Danke an alle Mädels, ihr habt ALLE super mitgespielt! So kam es, dass heute eine komplett zusammen gewürfelte Mannschaft auf dem Platz stand. Doch das war noch lange kein Hindernis!
Gleich zu Beginn des Spieltages musste eine Mannschaft auf Grund Spielermangels absagen. Damit der TSV Buchen die vielen Kilometer nicht wegen nur einem Spiel gefahren ist, erklärten sich die Mädels der SGSB zu einem kleinen Warm-up Game bereit. Hilfreich, damit auch alle mal in die C-Jugend Spielweise und Regeln einblicken konnten. Die SGSB-Truppe war sofort im Spiel und konnte mit den Großen schon gleich gut mithalten. Auch das Zusammenspiel sah nach kurzer Zeit schon sehr gut aus.
Nach 12 Minuten Spielzeit waren auch alle Mädels warm und bereit für das erste “richtige“ Spiel! An diesem Spieltag warteten mit der JSG Hardthausen/ Züttlingen und der TSG Schwäbisch Hall zwei schwere Gegner, die aktuell auf Platz 2 und 1 der Qualirunde waren.
Im ersten Spiel kam Hardthausen/ Züttlingen. Die ersten 5 Minuten der Partie gehörten vollkommen den Gästen, da unsere Mannschaft überhaupt nicht ins Spiel kam. Doch angetrieben durch die vielen lautstarken Fans in der eigenen Halle kämpften sie sich immer mehr ins Spiel und konnten bis auf ein 8:5 herankommen. Selbst die gegnerische Auszeit konnte diesen gigantischen Lauf nicht bremsen. ALLE kämpften in der Pressdeckung um jeden Ball und gaben nicht eine Sekunde auf! Da die Gegner aber alle körperlich deutlich Stärker waren, musste sich der kämpferische MischMasch-Trupp nach 25 Minuten leider knapp geschlagen geben. Mit einem 14:10 konnte sich die erfahrenere Gastmannschaft letztlich durchsetzen.
Doch kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken, jetzt erst recht! Im zweiten Spiel hatten wir nichts mehr zu verlieren und so wollten die Mädels einfach nochmal den Tabellenführer ärgern. Das gelang die ersten 10 Minuten perfekt! Bis zu einem 6:6 war es ein Kopf an Kopf Rennen zwischen zwei völlig gleichstarken Mannschaften. Aber auch in diesem Spiel musste sich die SGSB nach hartem Kampf mit vier Toren Rückstand und einem 12:16 gegen einen verdienten Tabellenführer geschlagen geben. Auch diesmal bleibt zu erwähnen, welch klasse Mannschaftsleistung heute an den Tag gelegt wurde. Ganz egal, ob Abwehr, Torwurf oder Passkombinationen, unsere Mädels konnten immer wieder sehr schöne Szenen herausspielen und ganz großen Handball zeigen!
Auf geht’s, weiter so!!!
Zum Schluss auch noch Danke an alle Helfer in der Küche und den Schiedsrichter. Ohne euch wäre dieser Spieltag nicht machbar gewesen!
Es spielten: Marie Stahr (Tor), Maria Pfitzenmayer (Tor), Maja Härle, Joelina Kübler, Joline Gosson, Mia Barth, Jule Lauterwasser, Milena Rabe, Charleen Fetzberger, Sarah Schmidinger und Florance Eppmann