Herren 1: Horkheim sichert sich Turniersieg – SchoBott mit deutlichem 27:18 über Drittligist Großwallstadt

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

PM/SGSB/IK   24.07.2016  Vorbereitungsturnier Männer in Beilstein

Mit dem Turniersieg vom Drittligisten TSB Heilbronn-Horkheim hat das Vorbereitungsturnier der SG Schozach-Bottwartal in der Beilsteiner Langhanshalle seinen erwarteten Ausgang gefunden. Mit einem deutlichen 15:26 gegen den gastgebenden Württembergligisten SG Schozach-Bottwartal und einem hart umkämpften 18:18 gegen TV Großwallstadt, Vertreter der 3. Liga Ost, konnten die Schützlinge von Trainer Jochen Zürn über zwei 50 Minuten dauernde Begegnungen überzeugen. Anders als erwartet verlief das Turnier für Trainer Tobias Klisch und sein Team der SGSB. Hat man gegen Horkheim noch deutlich das Nachsehen gehabt, gelang mit dem überragenden 27:18 Sieg über den TV Großwallstadt die große Turnierüberraschung und damit sprang am Ende der 2. Platz heraus.
“Das 15:26 gegen Horkheim ärgert mich, da ich mit der Leistung der Mannschaft nicht zufrieden sein kann. Wir haben das Spiel in der Offensive verloren, da jeder allein den Erfolg gesucht hat und am Ende mehr technische Fehler und eine schlechte Trefferquote heraussprangen. Da fehlte mir über die gesamte Spielzeit der Ehrgeiz und Biss sich über das Spiel zurückzukämpfen”, resümiert Tobias Klisch nach dem 15:26.
Ganz anders das Auftreten seiner Jungs im Spiel gegen Großwallstadt. “Das 27:18 überrascht mich. Ich hatte schon erwartet, dass uns der TVG über die 50 Minuten hart fordern wird, aber mein Team war von Anfang an zu hundert Prozent da und machte es Heiko Karrers Jungs mega schwer. Klar, hatten sie noch das 18:18 gegen Horkheim in den Beinen, aber sicherlich wurden wir als Württembergliateam ein wenig unterschätzt”, so Klisch. “Da wir viele Spieler mit Bundesligaerfahrung im Kader haben, sind wir auch für eine solche Leistung immer gut”, schmunzelt der SGSB-Trainer. Aber nicht nur die Erkenntnis höherklassige Teams zu schlagen nimmt Klisch mit in das Restwochende. Nachdem Philipp Kroll und Lukas Volz für dieses Spiel nicht zur Verfügung standen, stellte Jonas Heilmann eine neue Alternative auf Rückraum Rechts dar. “Jonas hat eine sehr gute Leistung auf einer für ihn ungewohnten Position gebracht und so für mehr Druck und Vielseitigkeit im Angriffs- und Abwehrverhalten der Mannschaft gesorgt”, freut sich der Trainer. Die Einstellung hat gestimmt und der Erfolg gibt sicher Auftrieb für die weitere Vorbereitung. Bereits am kommenden Samstag ist der Zweitligist TUSEM Essen zu Gast und wird um 19:30 Uhr ebenfalls in der Langhanshalle Beilstein auflaufen.

Statistik:

SG Schozach-Bottwartal – TSB Heilbronn-Horkheim 15:26 (8:14)

SG Schozach-Bottwartal: Benjamin Krotz – Sebastian Schmitz, Paul Saur (1), Philipp Kroll (4/3), Luca Schmid, Markus Rossmeier (1), Daniel Zieker (4), Marco Schilpp, Dennis Saur (2), Michael Schick (1), Jonas Heilmann, Tobias Deuring (1), Sven Kroll, Christian Zluhan (1/1)

TSB Horkheim: Linus Mathes – Marcel Lenz (4/3), Tobias Gehrke (3/1), Frederick Griesbach (2/2), Alexander Schmid (8), Daniel Grosser (2), Sebastian Heymann (4), Sascha Laurenz, Janik Zerweck (1), Stefan Fähnle, Marco Hauk (2), Hendrik Bohnenstengel

TV Großwallstadt – TSB Heilbronn-Horkheim 18:18 (11:10)

TV Großwallstadt: Arturs Kugis, Koppmeier Stefan – Jan Blank (1), Niklas Geck, Andre Göpfert (5), Niklas Karrer, Michael Spatz (8/3), Lars Spieß (3), Rudolf Vogel (1), Francesco Wengerter

TSB Horkheim: Linus Mathes – Marcel Lenz (4/2), Tobias Gehrke (4/2), Frederick Griesbach (2), Alexander Schmid (4), Daniel Grosser (1), Sebastian Heymann, Sascha Laurenz (2), Janik Zerweck, Stefan Fähnle, Marco Hauk, Hendrik Bohnenstengel (1)

SG Schozach-Bottwartal – TV Großwallstadt 27:18 (17:5)

SG Schozach-Bottwartal: Benjamin Krotz, – Sebastian Schmitz (2), Paul Saur (1), Philipp Kroll (n.e.), Luca Schmid (1), Markus Rossmeier (2), Daniel Zieker (4), Marco Schilpp, Dennis Saur (1), Michael Schick, Jonas Heilmann (3/1), Tobias Deuring (2), Sven Kroll (3), Christian Zluhan (8/2)

TV Großwallstadt: Arturs Kugis, Koppmeier Stefan – Jan Blank (2), Niklas Geck, Andre Göpfert (3), Niklas Karrer (2), Michael Spatz (6/3), Lars Spieß (1), Rudolf Vogel (2), Francesco Wengerter (2)

Endstand:
1. TSB Heilbronn-Horkheim  3:1    44:33
2. SG Schozach-Bottwartal     2:2    42:44

3. TV Großwallstadt                  1:3     36:45