mB-Jugend: Die SGSB trägt in diesem Jahr weitere Früchte ihrer Saat!

Veröffentlicht am von Thomas Bossert.

MB1-Jugend startet in der kommenden Hallenrunde erstmalig in der Württembergliga!

In der abgelaufenen Saison wurde das Ziel Württembergliga im letzten Qualispiel knapp verfehlt. Somit spielten unsere Halbstarken im ersten B-Jugend Jahr in der Bezirksliga und konnten am Saisonende eine ungefährdete Vizemeisterschaft einfahren. Bereits im Januar wurde der Fokus erneut auf die HVW Quali gelegt um im zweiten Anlauf endlich den nächsten Schritt zu machen. Durch den gewachsen Teamgeist und den stetigen Trainingsfleiß war man im Trainerstab sehr zuversichtlich, was das Erreichen der Ziele angeht.

Die erste Qualifikation auf Bezirksebene fand in Frankenbach statt. Gleich im ersten Spiel wurden wir eines besseren belehrt in dem wir leichtfertig gegen die zweite Mannschaft der JHFH Flein/Horkheim verloren. Der Gegner wurde maßlos unterschätzt und Stimmung war zu Beginn komplett am Boden. Hinter verschlossenen Türen versuchte das Trainerteam Danis/Bosnjak die Jungs emotional wach zu rütteln und den Glauben an die eigene Stärke wieder zu finden. Im zweiten Spiel gegen den SV Heilbronn wurden keine spielerischen Glanzlichter gesetzt aber die Mannschaft verstand es trotz aller emotionalen Umstände ihren Job zu machen und das Spiel durch individuelle Stärke zu gewinnen. In der folgenden Trainingswoche wurde nochmals an die mentale Einstellung der Jungs appelliert, jegliche Arroganz oder Überheblichkeit abzulegen um das gemeinsame Ziel zu erreichen. Am zweiten Qualifikationstag traten wir zu Beginn gegen die HSG Hohenlohe an. Diese Spiel war im Vorfeld ein klarer Pflichtsieg nur im Gegensatz zum ersten Spiel gegen die JHFH war die Mentale Einstellung der Jungs diesmal Goldrichtig. Die Mannschaft präsentierte sich überlegen und trat geschlossen als Team auf, welches sich gleichzeitig mit dem zweiten Sieg belohnte. Nun kam es zum Showdown gegen die JSG Neckar Kocher. Immerhin war hier noch eine Rechnung offen aus dem letzten Jahr (2015 verlor die junge SGSB Truppe grandios spielend  gegen diese Mannschaft aus Neckarsulm ihren sicher geglaubten Startplatz zu HVW Quali). Im besten Spiel dieser Qualigruppe trafen sich 2 Teams auf Augenhöhe. Aufgrund der sehr gut funktionieren Abwehrreihen auf beiden Seiten zeigte sich ein nervenaufreibendes und kräftezehrendes Spiel. Die JSG Neckar Kocher versuchte immer wieder über ihren Kreisläufer zu punkten, allerdings war die SGSB an diesem Tag in der Abwehr präsent wie selten zuvor. Letztlich entschieden kleiner Fehler das Spiel zu Gunsten der JSG Neckar Kocher aber immerhin wurde hier jedem deutlich welch potential in der SGSB Mannschaften steckt. Durch den dritten Platz auf Bezirksebene traten unsere Jungs im Juni in der nächsten HVW Quali in Denkendorf an. Im ersten Spiel traf man auf den Nachwuchs von Alpla Hard trotz körperlicher Überlegenheit konnten unsere Jungs den Gegner erst gegen Ende der Spielzeit bezwingen und sich aufs Folgespiel konzentrieren. Der zweite Gegner war der HC Oppenweiler/Backnang, immerhin als erstplatzierter des Bezirks EnzMurr angereist. In einem packenden Spiel wurde der Gegner zerpflückt und demoralisiert. Die Mitgereiste Elternschaft schwärmte von dem unbändigen Willen der Jungs dieses Spiel mit aller Macht gewinnen zu wollen und siehe da die Überraschung war perfekt mit einen mehr als deutlichen Sieg und einem perfekten Teamspirit gelang die Sensation. Im letzten Spiel gegen die JSG Deizisau/Denkendorf wurde nochmal alles in die Waagschale geworfen um sich den ersten Platz zu sichern aber der Kräfteverzehr vom vorigen Spiel machte sich leider bemerkbar. Am Ende musste man sich dem Gastgeben geschlagen geben und erreichte einen tollen zweiten Platz welcher immerhin die Eintrittskarte zur Württembergliga bedeutet! Um das Erreichte zu Feiern wurde ein Grillevent veranstaltet um sich bei den Eltern zu bedanken wie auch mit der Mannschaft ausgelassen zu feiernJ

Überraschend für die Jungs verabschiedet sich der Trainer Tarik Danis von seiner Mannschaft und übergibt sein Team in die guten Hände von Markus Hönig. Nach erfolgreicher Qualifikation der MB steht ein größeres Trainingspensum an, sowie weitere Schritte auf dem Weg zum Leistungshandball. Aufgrund der Mehrfachbelastung in der alten wie auch in der kommenden Saison wird sich Tarik Danis in der Hallenrunde auf seine jüngeren Teams fokussieren.

Ein großes Dankeschön ans Team, die Eltern, meinen Trainerkollegen Daniel und Claus Weller(Athletik) Danke für ein unglaublich tolles Jahr und ab sofort drücke ich euch bei jedem Spiel die Daumen. Ich wünsche dem neuen Trainerteam Markus Hönig und Daniel Bosnjak einen guten Teamspirit und viel Erfolg mit diesen tollen Jungs.

Tarik Danis

Kader MB1: Im Tor Garry Ziegler, Henry Spuhn, Max Kürschner, Quirin Oberhauser, Laurin Grehn, Jan Goldscheider, David Schneider, Janis Heinz, Christian Brand, Jonas Scheuneman, Lukas Bollschweiler, Tim Voelkel, Alexander König & Kai Strauch

Trainerteam: Markus Hönig und Daniel Bosnjak