Damen 1: SG entscheidet Derby für sich – Danielle Pantle erneut in bestechender Form

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Württembergliga Nord Frauen 2016/2017

SG Schozach-Bottwartal – HSG Kochertürn/Stein 30:25 (13:11)

Mit einer komplett anderen Einstellung traten die Frauen von Trainer Michael Stettner zum Derby gegen die HSG Kochertürn/Stein am vergangenen Samstag in der Beilsteiner Langhanshalle an. Lohn dafür war das 30:25 und somit ein klasse Mittelfeldplatz in der laufenden Württembergliga-Saison.

In den ersten Spielminuten gab es auf beiden Seiten einige Fehlversuche und Ballverluste, was die Derby-Nervosität widerspiegelte. Erst in der 6.Minute gelang Fransziska Jakob der 1:1-Ausgleich. Doch dann fanden die Gastgeberinnen ihren Spielfluss und gingen durch Tore von Danielle Pantle und Theresa Müller mit 3:1 ertsmals in Führung. Kochertürn ließ sich aber nicht abschütteln und hielt das Spiel bis zur 18. Minute mit 6:6 offen. Wenig später gelang sogar die 6:7 Führung für die HSG, aber die SG´lerinnen kämpften sich zurück. Mit dem 7:7 Ausgleich und dem 8:7 Führungtreffer durch Danielle Pantle lief es endlich nach Michael Stettners Vorstellungen. Mit 13:11 ging sein Team dann auch in die Halbzeitpause.

Mit Beginn der zweiten Spelhälfte baute die SGSB den Vorsprung auf 19:15 aus, dank einer agilen und aggresiven Abwehrleistung. „Von nun an hatten wir auch zu keiner Zeit das Gefühl, dass wir das Spiel noch einmal abgeben“, erklärte Stettner. Mit dem 30:25 fand das Derby einen verdienten Sieger und Stettner hob neben der Mannschaftslesitung auch die erneute Topp-Form von Danielle Pantle hervor, die mit 12 Treffern ein Achtungszeichen setzte.

SG Schozach-Bottwartal: Jasmin Szota, Samira Antl – Katharina Bieser (1), Franziska Jakob (4), Dorthee Döffinger, Sarah Kreh (1), Theresa Müller (4), Janina Spieth (3), Sophia Müller (1), Elena Koch (4), Nina Schump, Danielle Pantle (12/3).

Kommentare

Kommentare sind auf dieser Seite nicht gestattet.