Herren 1: SchoBott mit der glücklichen Hand in der Schlusssekunde gegen Bundesligareserve des TVB 1898 Stuttgart

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Württembergliga Nord Männer 2016/2017

SG Schozach-Bottwartal – TV Bittenfeld 2 29:28 (18:15)

Wenn man bedenkt, dass kurz vor dem Spielende die Bundesliga-Reserve des TVB 1898 Stuttgart noch mit 27:28 führte, dann ist der Ausgang für die gastgebende SG Schozach-Bottwartal mit dem 29:28 sehr glücklich geween. In den hitzigen Schlussminuten und -sekunden hatte Trainer Tobias Klisch mit der Auszeit den richtigen Riecher und stellte sein Team noch einmal taktisch klug ein. 45 Sekunden vor Spielende klinkte Philipp Kroll zum 28:28 im TVB-Gehäuse ein und in der Schlusssekunde gab es das viel umjubelte 29:28 über Linksaußen.

„In der Schlussphase hatten wir natürlich viel Glück. Die Partie hätte auch anders ausgehen können“, resümierte Tobias Klisch erleichtert. Die ganze Aufregung hätten ihm seine Jungs ersparen können. In der ersten Halbzeit lief alles nach Plan. Benjamin Krotz glänzte mit zahlreichen Paraden im Tor und über einen klugen Angriff lag man bis zur Halbzeit mit 18:15 in Führung.

„In der ersten Halbzeit hatten wir den besseren Torhüter, in der zweiten Halbzeit die Bittenfelder“, erläuterte der SGSB-Coach. „Über das geamte Spiel gesehen waren wir diesmal in der Abwehr viel zu harmlos, haben auch schon in der ersten Halbzeit unnötige Tore kassiert.“ Das Rückzugsverhalten offenbarte auch einige Schwächen. So hatten es die Bittenfelder leicht, in der zweiten Halbzeit das Spiel wieder zu kippen. In der 37. Minute war bereits der 21:21-Ausgleich da. Bittenfeld ging nun in Führung und hielt diese bis zur hitzigen Schlussphase. Erst mit dem Schlusspfiff zogen die SchoBott´ler wieder an der Bundesligareserve vorbei. Der Sieg stimmt dennoch Klisch nachdenklich: „Im Trainings beschäftigen wir uns schon sehr zeitintensiv mit der Defensive. Für die Abwehr muss man einfach die Einstellung und Lust mitbringen. Momentan sind wir aber in Gedanken oft schon zwei Schritte weiter.“

SG Schozach-Bottwartal: Benjamin Krotz, Tarek Rizk – Sebastian Schmitz, Lukas Volz (1), Philipp Kroll (7), Luca Schmid (1), Markus Rossmeier (3), Daniel Zieker (2), Marco Schilpp, Dennis Saur (3), Michael Schick (1), Sven Kroll (3), Christian Zluhan (3), Tobias Deuring (5)