mC-Jugend 2: Deutlicher Auswärtssieg im direkten Rückspiel in Obrigheim (13:26)

Veröffentlicht am von Thomas Bossert.

Am Sonntagnachmittag trat die männliche C2 eine weite Reise zum SV Germania Obrigheim in den Neckar- Odenwald Kreis an. Da das letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams erst eine Woche zurücklag, war sich jeder der gegnerischen Stärken und Schwächen bewusst.

Leider konnte die SGSB heute nur auf einen extrem minimierten Kader zurückgreifen, aber dank der Hilfe von Paolo aus der D-Jugend waren immerhin volle sieben Mann an Bord.
Zu Spielbeginn war ein erstes Abtasten zu sehen. Beide Mannschaften starteten nervös und unsicher in die Partie. Die SGSB erwischte trotzdem den besseren Start und konnte mit 0:2 in Führung gehen. Zwar konnte der Gastgeber dann auch ein Tor erzielen, doch man war nun voll im Spiel angekommen und konnte den Vorsprung in der 13. Minute auf 1:7 ausbauen. Vor allem in dieser Phase des Spiels war eine sehr gute Abwehrleistung der Schlüssel zum Erfolg. Kam doch mal ein Ball aufs Tor war der heute genial aufgelegte Mirzal im Tor und konnte ein ums andere Mal eine Riesenchance parieren. Spätestens in der 16. Minute der ersten Hälfte war aber zu sehen, dass ein solches Handballspiel sehr kräftezehrend ist, und man musste den Gegner wieder zum 4:8 näher herankommen lassen. Nach einer kurzen Pause in der darauffolgenden Auszeit startete die SGSB wieder wie eine Feuerwehr und konnte bis zur Pause einen souveränen Vorsprung von 9 Toren zum 4:13 erspielen.
In der Halbzeitpause stand vor allem Erholung auf dem Programm. Das Trainerteam versuchte die Spieler trotz des hohen Vorsprungs weiter zu fokussieren und zu motivieren weiterhin alles zu geben. Das Spiel war immerhin noch nicht zu Ende.
Auch in der zweiten Hälfte dominierte die SGSB weiterhin das Spiel und lies trotz kurzer Schwächephasen und Abspracheproblemen in der Abwehr den Gegner nicht mehr richtig herankommen. Über ein 8:20 in der 36. Minute konnte die Mannschaft weiterhin zeigen was in ihnen steckt und ein Endergebnis von 13:26 erspielen.
Jeder Spieler zeigte heute ein gutes Spiel und konnte zum Sieg beitragen. Nur eine geschlossene Mannschaftsleistung und der Wille eines jeden Einzelnen 50 Minuten voll Power zu geben führt zu einem Sieg wie heute, der in dieser Höhe vollkommen verdient war.
Nun gilt es in der nächsten Trainingswoche weiter hart zu arbeiten, um im nächsten Heimspiel am kommenden Sonntag gegen den Tabellennachbarn aus Bad Mergentheim wieder richtig durchzustarten.
Jungs, ihr könnt heute ALLE zufrieden sein. Weiter so!
Es spielten: Mirzal Özdemir (Tor), Johannes Klein, Paul-Philipp Müller, Paolo Martucci, Torben Kumpf, Louis Bollschweiler und Lasse Sotzny