Damen 1: SchoBott weiter in der Erfolgsspur

Veröffentlicht am von Ilka Korn.

Württembergliga Nord Frauen 2016/2017
SG Ober-/Unterhausen – SG Schozach-Bottwartal 26:31 (14:14)

Mit dem 26:31 bei der SG Ober-/Unterhausen bestätigt die SG Schozach-Bottwartal ihren starken Trend in der Württembergliga der Frauen. Damit belegt das Team von Michael Stettner einen Platz im Spitzentrio der Liga. Sichtlich zufrieden zeigte sich der Coach nach dem Spiel: ”Wir haben verdient gewonnen, auch wenn wir in der ersten Halbzeit im Abschluss etwas zu viel liegen lassen haben und in der Abwehr hier und da mal zu wenig Bewegung und Aggressivität zeigten.” Das 14:14 zur Halbzeit war für Stettner völlig in Ordnung. “Nach der Pause waren wir im Abschluss wesentlich konsequenter und in der Abwehr noch etwas aggressiver”, analysierte der Trainer. Aufgrund der zweiten Halbzeit, als es darum ging gegen Ende den Sack zuzumachen, hatten die SchoBott-Damen einfach mehr Willen als die Gastgeber und nahmen so verdient die zwei Punkte mit nachhause.
In den ersten 30 Minuten konnte sich SchoBott schwer auf das schnelle Spiel der Gastgeberinnen einstellen. So spielte man ab der 19. Minute einem 12:9 Rückstand hinterher.Stettner justierte neu und bereits fünf Minuten vor der Pause glich Sophia Müller zum 12:12 aus. Wenig später legte Franzika Jakob zum 12:14 nach. Die Gastgeberinnen ließen ich aber noch nicht abschütteln und es ging mit 14:14 in die Kabinen.
Bis zur 37. Minute blieb die Begegnung immer noch ausgeglichen mit 18:18, doch dann setzte sich die individuelle Klasse der Gäste durch. Lediglich in der 53. Minute wurde es mit dem 24:25 noch einmal knapp. Die Trainerbank zog die Grüne Karte und von da an lief das Spiel wieder für die SGSB, die nur noch zwei Gegentore zuließ und am Ende ein doch noch deutliches 26:31 heraussprang.

Jasmin Szota, Samira Antl – Katharina Bieser, Franziska Jakob (7), Dorothee Döffinger (1), Sarah Kreh, Isabel Mangold (2/1), Theresa Müller (6), Janina Spieth (3), Sophia Müller (4), Nina Schump, Danielle Pantle (8/1)

Kommentare

Kommentare sind auf dieser Seite nicht gestattet.