HCG-Handballer qualifizieren sich für das RP-Finale

Veröffentlicht am von Thomas Bossert.

Ungeschlagen marschierte das Jungenteam des HCG Beilstein beim Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia in der Wettkampfklasse III (2002 bis 2005) durch das Turnier um den Kreissieger in der Weibertreuhalle in Weinsberg.

Gestützt von einer hervorragenden Abwehr mit den zwei Torhütern Felix Pfeiffer (Kl.9) und Cedrik Lehmann (Kl.7) sowie Abwehrchef Paul Müller (Kl.8), erzielte der wurfgewaltige Rückraum mit Jan Kürschner, Manuel Reinhardt (beide Kl.9), Tim Titzmann und Luis Grehn (beide Kl.7) schön herausgespielte Tore. Die Außenspieler Joel Haag (Kl.9), Darius Thierer, Paolo Martucci und Jan Müller (alle Kl.7) ergänzten die bestens zusammenspielende Mannschaft.

Die verbesserte Abwehr- und Angriffsleistung ist nicht zuletzt ein Verdienst des Trainers und Leiters unserer Handball-AG Jonas Heilmann, dessen Einsatz u.a. aufgrund der gelungenen Schul-Vereinskooperation mit der SG Schozach-Bottwartal zustande kommt.

Die hohen Ergebnisse der einzelnen Spiele sprechen eine eindeutige Sprache. So überzeugte man v.a. gegen den Mitfavoriten und Zweitplatzierten, das Albert-Schweitzer-Gymnasium Neckarsulm, mit einem 17:5 Kantersieg. Auch das 14:3 gegen das Hohenlohe-Gymnasium Öhringen und der 16:7 Erfolg über den Gastgeber, das JKG Weinsberg, waren ebenso wenig gefährdet wie der 13:5 Sieg gegen die Hermann-Greiner-Realschule Neckarsulm.

Die betreuende Sportlehrerin Frau Wehrstein freut sich auf das anstehende RP-Finale, bei dem die Beilsteiner gerne Gastgeber in der Langhanshalle wären. Zumindest ist in der nächsten Runde eine zusätzliche Verstärkung durch den im Kreisfinale verhinderten Toptorjäger Fynn Nicolaus (Kl.8) zu erwarten.

Autor: S.Wehrstein